Brunnen in Linden-Limmer

Nachtwächterbrunnen mit Glühbirnen

Die meisten Brunnen im Stadtbezirk liegen in Linden-Mitte. Allein vom Lindener Marktplatz entlang der Posthornstraße finden sich in kürzester Entfernung gleich drei Brunnenanlagen. Die weiteren Brunnen sind auf der Limmerstraße, dem Lindener Bergfriedhof und an der Erlöserkirche zu finden.

weiterlesen ...

Stolpersteine im Stadtbezirk Linden-Limmer

Stolperstein für Franz Nause

Die Opfer des Nationalsozialismus wurde aus unterschiedlichen Gründen von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet. Unter den Opfern, für die Stolpersteine in Linden-Limmer verlegt wurden, befinden sich Juden/Jüdinnen, Homosexuelle, Zeugen Jehovas und politisch Verfolgte. Bisher wurden 29 Stolpersteine im Bereich Linden-Limmer verlegt.

weiterlesen ...

Alles Blau – Impressionen vom Lindener Blauen Wunder 2019

Blaues Wunder

Frühling in Linden, bei strahlendem Sonnenschein waren gefühlt halb Linden und viele Besucher auf den Beinen. Der Lindener Markt, die Stephanusstraße und der Küchengarten waren die Hauptplätze des Blauen Wunders. Gegen Nachmittag wurde es richtig voll, gut das die Stephanusstraße komplett für den Autoverkehr gesperrt war.

weiterlesen ...

Limmer Eisbahn

Seit 2009 heißt es auf der Limmer Eisbahn nun schon „Eisfrei“ beim TSV Limmer. Viele ehrenamtliche Helfer sorgen seit dem Jahr für Jahr wieder dafür das dem kostenlosen Eisvergnügen nichts im Wege steht. Limmer Eisbahn Die Natureisbahn steht allen großen und kleinen Eisfreunden aus Limmer und umzu zum Schlittschuhlaufen, Schliddern und ‘Schlittschuhläufer bewundern’ zur Verfügung. … weiterlesen …

weiterlesen ...

2004

900 Jahre Linden

2004 wird der im Volksmund schon lange so bekannte “Pariser Platz” auch offiziell so benannt Ende des Jahres kommt das Stadtteilportal punkt-linden.de in das World Wide Web.

weiterlesen ...

2000

900 Jahre Linden

2000 wird die Lindener Brauerei komplett abgerissen. Es entstehen diverse Pläne für die nun leerstehende Fläche im Zentrum von Linden. Die Palette reicht vom Park bis zum Einkaufszentrum.

weiterlesen ...

1983

900 Jahre Linden

1983 findet das erste Fährmannsfest am Weddingenufer statt. Den Namen hat das Festival aufgrund der Tatsache bekommen das hier früher eine Fähre zwischen Linden und Hannover verkehrte.

weiterlesen ...

1973

900 Jahre Linden

1973-75 gibt es ein weiteres Beispiel von rücksichtsloser Flächensanierung: ein Versicherungskonzern hat die kleinen Reihenhäuser der Arbeiterkolonie in der Fanny- und Mathildenstraße aufgekauft und dort den sogenannten Tobleronebau hingestellt.

weiterlesen ...

1961

900 Jahre Linden

1961 wird das Freizeitheim als erstes seiner Art feierlich eingeweiht. Es sollte die Lücke schließen, die der im Krieg zerstörte Saalbau Sander hinterlassen hatte.

weiterlesen ...

1945

900 Jahre Linden

Auch 1945, im letzten Kriegsjahr, wird noch vieles durch Bombenangriffe zerstört. Vom Schloß im Von-Alten-Garten blieben außer einigen Steinquadern, die noch heute im Garten zu finden sind, nur einige Gemälde erhalten, die im Historischen Museum zu sehen sind.

weiterlesen ...