Stadtteile im Stadtbezirk 10 von Hannover Linden-Limmer

Blick auf Linden-Nord
Blick auf Linden-Nord

Hannovers Stadtbezirk 10 – Linden-Limmer – teilt sich in die folgenden Stadtteile auf:

Daten & Fakten zum Stadtbezirk Linden-Limmer

Stand 31.12.2021

  • Fläche: 8,18 km²
  • Bevölkerungsdichte: 5.448 Einwohner/km² (2020: 5.494)
  • Anteil Kinder und Jugendlicher: 14 % (14,1 %)
  • Anteil Seniorinnen und Senioren: 18,6 % (18,1 %)
  • Anteil mit Migrationshintergrund: 38,5 % (32,6 %)
  • Anzahl Haushalte insgesamt: 27.245 (27.261)
  • Einpersonenhaushalte: 64 % (63,4 %)
  • Familienhaushalte: 14,1 % (14,2 %)

Einwohnerzahl der Bevölkerung mit Hauptwohnsitz in Linden-Limmer

  • Gesamt: 44.567 Einwohner (2020: 44.941)
  • Limmer: 6.283 Einwohner
  • Linden-Nord: 16.141 Einwohner
  • Linden-Mitte: 12.183 Einwohner
  • Linden-Süd: 9.960 Einwohner

Postleitzahlen:

Im Stadtbezirk Linden-Limmer gibt es drei Postleitzahlenbereiche. Linden-Süd und Linden-Mitte haben die Postleitzahl 30449. Für Linden-Nord gilt die 30451 und in Limmer 30453. Für einzelne Adressen kann man bei der Deutschen Post nach den Postleitzahlen suchen.

Geschichte

Die Lindener Geschichte wird hier vorgestellt.

Links:

Alle Stadtteile von Hannover

Die Stadt Hannover umfasst insgesamt 51 Stadtteile, die hier in der folgenden Liste aufgeführt sind:
Mitte, Calenberger Neustadt, Zoo, Oststadt, List, Vahrenwald, Vahrenheide, Sahlkamp, Bothfeld, Lahe, Isernhagen-Süd, Groß-Buchholz, Kleefeld, Heideviertel, Misburg-Nord, Misburg-Süd, Anderten, Kirchrode, Bemerode, Wülferode, Südstadt, Bult, Waldhausen, Waldheim, Döhren, Seelhorst, Wülfel, Mittelfeld, Bornum, Ricklingen, Oberricklingen, Mühlenberg, Wettbergen, Linden-Nord, Linden-Mitte, Linden-Süd, Limmer, Davenstedt, Badenstedt, Ahlem, Herrenhausen, Burg, Leinhausen, Ledeburg, Stöcken, Marienwerder, Nordhafen, Nordstadt, Hainholz, Vinnhorst, Brink-Hafen

Quelle: Landeshauptstadt Hannover, Statistische Profile 2022

nach oben