Stadtteilpark Linden-Süd am Ihmeufer

Stadtteilpark Linden-Süd

Am Ufer der Ihme ist aus einer Bürgerbeteiligung im September 2016 der Stadtteilpark Linden-Süd entstanden. Die Parkanlage ist mit 2,6 Hektar die größte Grünfläche in Linden-Süd. Das mit Sport- und Freizeitanlagen gestaltete Mehrgenerationengelände zwischen der Legionsbrücke und dem Gelände hinter der ehemaligen Hautklinik ist eine echte Aufwertung des zuvor verwilderten Areals.

weiterlesen ...

Friedhöfe in Linden-Limmer

Fössefeldfriedhof

Auf den historischen Friedhofsanlagen im Stadtbezirk Linden-Limmer finden nur noch vereinzelt Bestattungen statt. So mancher Lindener Butjer würde es sich zwar wünschen auf dem Lindener Bergfriedhof zwischen den wunderschönen Scillablüten begraben zu werden, aber dies ist leider nur noch in wenigen Fällen möglich.

weiterlesen ...

Stolpersteine im Stadtbezirk Linden-Limmer

Stolperstein für Franz Nause

Die Opfer des Nationalsozialismus wurde aus unterschiedlichen Gründen von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet. Unter den Opfern, für die Stolpersteine in Linden-Limmer verlegt wurden, befinden sich Juden/Jüdinnen, Homosexuelle, Zeugen Jehovas und politisch Verfolgte. Bisher wurden 29 Stolpersteine im Bereich Linden-Limmer verlegt.

weiterlesen ...

Lindener Bergfriedhof – Das Kleinod mitten in Linden

Eingang zum Lindener Bergfriedhof

Der Lindener Bergfriedhof ist ein besonderes Kleinod mitten in Linden. Der Friedhof wurde vor über 150 Jahren angelegt. Noch im selben Jahr wurden auch die ersten Beisetzungen vorgenommen. Bis heute ist die Anlage ein ganz besonderer Ort: sowohl denkmalgeschützter historischer Friedhof als auch grüne Oase im Stadtteil.

weiterlesen ...

Lindener Hafen-Schleuse

Schleusenbecken

Alle Schiffe mit dem Ziel Lindener Hafen müssen vom Mittellandkanal aus über den Stichkanal Hannover-Linden die Lindener Hafen-Schleuse in Limmer passieren. Die Schleuse mit dem Baujahr 1916/17 gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Limmer.

weiterlesen ...

Lindener Rathaus

Lindener Marktplatz

1894 wird der Marktplatz für das neue Ortszentrum angelegt. Repräsentative Straße und Wohnviertel für den bürgerlichen Mittelstand entstehen. Im Jahre 1899 ist das neue Rathaus am Marktplatz für 495.000,00 Mark fertiggestellt und wird 2013 einweiht.

weiterlesen ...

Brunnen in Linden-Limmer

Nachtwächterbrunnen mit Glühbirnen

Die meisten Brunnen im Stadtbezirk liegen in Linden-Mitte. Allein vom Lindener Marktplatz entlang der Posthornstraße finden sich in kürzester Entfernung gleich drei Brunnenanlagen. Die weiteren Brunnen sind auf der Limmerstraße, dem Lindener Bergfriedhof und an der Erlöserkirche zu finden.

weiterlesen ...

Wasserstadt Limmer

Wasserstadt Limmer: Luftperspektive, Visualisierung zukünftiges Wohngebiet

Das seit 1999 brach liegende Areal des ehemaligen Conti-Werkes in Limmer soll zu einem Wohngebiet des sogenannten Wasserstadt ausgebaut werden. Der Name Wasserstadt beruht auf der Lage zwischen Leineabstiegskanal und Lindener Hafen Einfahrt so das zwei der drei Seiten des Geländes durch Wasser begrenzt sind.

weiterlesen ...

Gerhard-Uhlhorn-Kirche

Gerhard-Uhlhorn-Kirche

1955 wurde die Bethlehemgemeinde geteilt und eine neue Gemeinde in Linden-Nord in der Salzmannstraße gegründet. Die Gerhard-Uhlhorn-Gemeinde wurde nach dem Abt von Loccum und Oberkonsistorialrat Uhlhorn (1826 – 1901) benannt. Zu seinen zahlreichen Verdiensten gehört die Gründung von 13 neuen Gemeinden, vor allem für die ständig wachsende arbeitende Bevölkerung in den industrialisierten Vorstädten. Der Bau … weiterlesen …

weiterlesen ...

Pfeil nach oben