Ihme-Zentrum: Windhorst bleibt Hausgeldzahlungen schuldig

Bauruine Ihmezentrum

Das einstige Vorzeige-Wunderkind des ungehemmten Finanzkapitalismus in den 1990er-Jahren während der Ära unter Kanzler Kohl bereitet nicht nur dem Fußballverein Hertha BSC, der Flensburger Schiffbau Gesellschaft, sondern auch Linden mit dem Ihmezentrum wesentlich mehr Probleme als Lösungen.

weiterlesen ...

Resümee zur gestrigen Einwohner*innenversammlung

Belit Onay auf der Bühne des Freizeitheims Linden spricht vor Publikum

Gestern Abend hat seit 2019 wieder die erste Einwohner*innenversammlung im Stadtbezirk Linden-Limmer stattgefunden. Neben dem Oberbürgermeister Belit Onay waren dabei zahlreiche Vertreter*innen der einzelnen Fachbereiche der Stadtverwaltung anwesend, die interessierten Bürger Rede und Antwort standen.

weiterlesen ...

Gestohlener Porsche in der Tiefgarage vom Ihme-Zentrum gefunden

Porsche am Fundort im Ihme-Zentrum

Am gestrigen Dienstagnachmittag hat die Polizei einen seit vergangenem Freitag vermissten Porsche 911 gefunden und sichergestellt. Ein aufmerksamer Senior meldete der Polizei, das dieser in der Tiefgarage vom Ihme-Zentrum abgestellt sei. Eine Überprüfung bestätigte, dass es sich um das gestohlene Fahrzeug handelt.

weiterlesen ...

Film: Das Ihme-Zentrum – Traum, Ruine, Zukunft

Ihme-Zentrum

Dieser 45-minütige Dokumentarfilm aus dem Jahr 2016 beschreibt die Geschichte und die mögliche nachhaltige Verwandlung des sanierungsbedürftigen Großwohnkomplexes im Herzen von Hannover. Constantin Alexander und Hendrik Millauer zeigen in diesem Film den Brutalismus vom Ihme-Zentrum im Linden und blicken dabei hinter die Fassaden.

weiterlesen ...

Ausstellung zur Entstehung und Vision des Ihme-Zentrums

Ihme-Zentrum in Bau

Laura Kettler und Gerd Runge haben mit der Unterstützung von Hans Dieter Keyl – einem der damals beteiligten Architekten – und dem Stadtarchiv Hannover Dokumente zusammengetragen, die die Entstehungsgeschichte und den Bau des Ihme-Zentrums zeitlich veranschaulichen.

weiterlesen ...

„CityFlow“-Festival und Taufe der „ZuKunst“-Insel

MoBittaye Live auf der Ihme

Am Samstag dem 21. August fand zwischen 14 und 22 Uhr das erste mobile, transkulturelle Festival von Kargah e.V. am Peter-Fechter-Ufer gegenüber vom Ihme-Zentrum sowie auf der Ihme statt. Eine Bühne auf dem „Festland“ sowie eine auf der Ihme brachten dem Publikum internationale Musik wie Cumbia-Musik, brasilianischen Punk, Sahel-Blues, Zumba-Tanz und Hip-Hop Beats zu Gehör.

weiterlesen ...

Pfeil nach oben