Baustelle IGS-Linden – Einschränkung für die Schüler auf dem Schulhof

IGS Rugby-Platz wird abgebaut
IGS Linden: Rugby-Platz wird abgebaut
Im Jahr 1971 wurde die IGS Linden gebaut, inzwischen kommt das Schulgebäude „in die Jahre“. Sanierungen, wie der 1,34 Millionen teure Umbau der Toiletten in den vergangenen Sommerferien sind notwendig geworden. Die Stadtverwaltung und Politiker überlegen derzeit einen kompletten Neubau der Schule in Linden-Mitte.

Modulbau in Holzbauweise – Umbau gestartet

Der Schulhof des IGS Hauptgebäudes ist aktuell nicht mehr voll nutzbar, weil hier für 3,7 Millionen Euro Holzmodulbauten (Container) aufgestellt werden, um die bestehende Raumnot zu lindern. Die Bauarbeiten zum Umbau des Schulhofes wurden gerade gestartet. Damit die Schüler*innen trotzdem draußen in den großen Pausen und der Mittagspause Frischluft bekommen, ist ein Ausweichen auf den südlich gelegenem Spielpark Linden neben dem Schulhof rechtlich abgesichert und genehmigt worden. Denn normalerweise dürfen Schüler*innen das Schulgelände während der Schulzeit nicht verlassen. Für die Modulbauten ist zunächst eine Standzeit von mindestens 10 Jahren geplant.

Bildnachweis: Ralf Borchard

nach oben