Alles Blau – Impressionen vom Lindener Blauen Wunder 2019

Bei strahlendem Sonnenschein waren gefühlt halb Linden und viele zugereiste Besucher am genießen. Der Lindener Markt, die Stephanusstraße und der Küchengarten waren die Hauptplätze des Lindener Blauen Wunders 2019. Gegen Nachmittag wurde es richtig voll, gut das die Stephanusstraße komplett für den Autoverkehr gesperrt war. Selbst für Radfahrer gab es kein Durchkommen.

Linden feiert ein Fest und alle sind dabei. Eine Bratwurstbude und eine Hüpfburg sieht man auf vielen Straßenfesten. Doch was hier heute die Organisatoren, die Geschäftsleute und viele, oft ehrenamtlichen Helfer auf die Beine gestellt haben, war beeindruckend.

Warum einige Geschäfte trotz dieser Besucherströme die Türen geschlossen ließen, ist nur schwer nachvollziehbar. Insbesondere an der Limmerstraße blieb so manches Geschäft geschlossen.

Bildnachweis: Daniel von dem Knesebeck, Stefan Ebers

Bildnachweis: Gelbe Säcke – Stefan Ebers