BMW-Fahrer an roter Ampel von Unbekanntem bedroht

Ein Unbekannter hat gestern Abend gegen 18:25 Uhr die Tür eines an einer roten Ampel an der Blumenauer Straße (Linden-Mitte) stehenden BMW aufgerissen, den 22-Jährigen Fahrer bedroht und sein Auto gefordert. Als sich das Opfer zur Wehr gesetzt hat, ist der Täter geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 22-Jährige war mit seinem PKW auf der Blumenauer Straße in Richtung „Schwarzer Bär“ unterwegs gewesen. Verkehrsbedingt stoppte er seinen BMW bei Rot zeigender Ampel in Höhe der Minister-Stüve-Straße. Plötzlich näherte sich aus Richtung „Schwarzer Bär“ ein Unbekannter – die Ampel hatte zwischenzeitlich auf Grün umgeschaltet, riss die Fahrertür auf und verlangte das Auto des jungen Mannes. Nachdem das Opfer dies verweigerte, entstand ein Streitgespräch. Der PKW-Fahrer forderte den Täter auf zu verschwinden und versuchte, die Fahrertür zu schließen. Der Unbekannte hielt jedoch die Tür fest und begann dann, den 22-Jährigen zu treten. Als dieser mit der Polizei drohte, ließ der Täter ab und flüchtete entlang der Blumenauer Straße in Richtung Elisenstraße.

Das Opfer setzte seine Fahrt zunächst einige Meter fort und sprach in der Auestraße die Beamten in einem Streifenwagen an. Der Täter ist zirka 23 bis 24Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kräftig und hat dunkle, kurze Haare sowie ein pickliges Gesicht. Er war beim Überfall mit einer roten Kapuzenjacke und einer hellen, langen Sporthose bekleidet und trug eine Bauchtasche. Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511109-5555.

nach oben