Heute: Kundgebung in Linden – Tag der Befreiung. Erinnern heißt kämpfen

Der heutige 8. Mai 2020 ist ein besonderer Jahrestag: 75 Jahre nach Zerschlagung des Nationalsozialismus in Deutschland.

Aufruf der Alternative & linke (Sub)Kultur und Politik in Hannover

Kundgebung 75 JahreAm 10. April 1945 marschierten die Alliierten über die Limmerstraße in Hannover ein. Einen Monat später, am 8. Mai, kapitulierte gesamt Nazideutschland.
Am 8. Mai 2020 jährt sich dieser Tag zum 75. Mal. Für uns ist dieser Tag Anlass, uns die Straßen zu nehmen, um ein antifaschistisches Ausrufezeichen gegen Nazis, Faschist*innen und den deutschen Normalzustand zu setzen.

Da die AfD für diesen Tag eine Kundgebung am Opernplatz angekündigt hat und wir den Faschist*innen unseren Protest entgegensetzen wollen, sind wir von unserem ursprünglichen Konzept abgewichen und treffen uns nun bereits um 16.00 Uhr am Halim-Dener-Platz / Pfarrlandplatz, um anschließend ab 17.30 Uhr am Gedenken des VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) am Pavillon oder an den Protesten gegen die AfD-Kundgebung teilzunehmen, die derzeit noch organisiert werden.

Leider ist aufgrund der aktuellen Lage keine große Demonstration möglich. Wir wollen den Protest trotzdem möglich machen. Dafür haben wir uns überlegt, an unterschiedlichen geschichtsrelevanten Orten Kundgebungen zu veranstalten und so unseren Protest auf die Straße zu bringen. An den drei Orten werden Infoplakate aushängen, Gedenktafeln stehen und Redebeiträge verlesen.

Ob ihr es zu allen Orten schafft oder nur zu einem, oder aber zu einem anderen Zeitpunkt an den Orten gedenkt, wir freuen uns über jegliche Beteiligung, Aktionen und Fotos. Um unseren Protest zu ermöglichen ist es notwendig, dass sich alle an die gebotenen Sicherheitsmaßnahmen halten. Wenn möglich bringt einen Mundschutz mit.

Weitere Informationen

nach oben