Friedenslicht 2019 kommt nach Linden – Mut zum Frieden

Friedenslicht 2019Die Idee des Friedenslicht ist im Jahr 1986 in Österreich entstanden. Seit 1994 wird dies auch in Deutschland an „alle Menschen guten Willens“ verteilt. Zunächst wird es mit dem Flugzeug von Bethlehem nach Wien transportiert. Von dort bringen Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Licht auch nach Deutschland. In Hannover wird es traditionell durch die Üstra mit vier Oldtimer-Straßenbahnen verteilt.

Friedenslicht 2019 in Linden-Nord

Auch dieses Jahr wird das Friedenslicht in die Kirchengemeinde Linden-Nord gebracht. Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Jedes Jahr machen sich viele Menschen verschiedener Nationen auf den Weg, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu sich nach Hause zu holen. Dabei überwindet es einen mehr als 3.000 Kilometer langen Weg über viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen. Denn zusammen mit anderen ist es oft einfacher, einen langen und schwierigen Weg zu gehen. Es werden daher alle Menschen guten Willens ermutigt, sich gemeinsam auf diesen Weg zu machen und das Friedenslicht unter dem diesjährigen Motto „Mut zum Frieden“ an alle Menschen weiter zureichen.

Mit Kinderpunsch und Keksen wird das Friedenslicht, das der VCP, die Christlichen Pfadfinder*innen am Sonntag den 15. Dezember 2019 überbringt, ab 17.00 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Leinaustraße erwartet. Von da aus wird es zur Bethlehemkirche gebracht. Dort wird dann eine Friedenslicht-Ankomm-Andacht gefeiert.

nach oben