Lindenspiegel Juni 2009

Linden im Wandel? – Das Image eines städtischen Quartiers

Das Institut für Wirtschafts- und Kulturgeografie der Leibniz Universität Hannover führt vom Montag, 8. Juni bis Sonntag, 21. Juni eine Befragung von Bewohnern und Besuchern Lindens durch. Die Passanten werden zu ihrem Bild vom Stadtteil und zur persönlichen Bedeutung Lindens als Wohnstandort befragt. Die Umfrage basiert auf einem eigens für diese studentische Untersuchung entworfenen Fragebogen. Unter der Leitung Frau Dipl.- Geogr. B. Tutkunkardes wird diese Erhebung an zentralen Orten Lindens, wie etwa der Limmerstraße oder dem Lindener Marktplatz durchgeführt. Sämtliche Angaben werden anonym und vertraulich behandelt. Es sollen ausschließlich die verschiedenen Wahrnehmungen und das sich daraus ableitende Gesamtbild Lindens erfasst werden. Das Image Linderns soll analysiert und auf einen möglichen Wandel hin geprüft werden.

Weiterlesen in der aktuellen Ausgabe:

pdf Lindenspiegel Juni 2009 (pdf)

Die weiteren Themen:

  • Bethlehem Bierlauf Linden findet dieses Jahr leider nicht statt
  • Geschichte der Roten Fahne und 60 Jahre Grundgesetz
  • Erster Verkaufsoffener Sonntag in Linden zum Fährmannsfest
  • Faires nur ein Klick entfernt
  • Der letzte Schliff vor dem Start (Spielplatz Stärkestraße)
  • Kunsthalle Faust feiert 10 jähriges Jubiläum

Und natürlich Lindemann & Stroganow:

Lindemann & Stroganow – Nietzsche ist tot / Das Diesseits und Jenseits der Fössestraße