Gartenlaube im Fösseweg durch Feuer zerstört

Feuerwehr
Symbolbild
Gestern, gegen 17:40 Uhr, ist eine Gartenlaube in einer Kolonie an der Straße Fösseweg (Limmer) in Brand geraten. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Ein 32 Jahre alter Mann – er hielt sich zur Brandzeit in dem Vereinsheim der Kolonie auf – hatte zunächst laute Knallgeräusche wahrgenommen, anschließend Feuerschein bemerkt und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Bei deren Eintreffen stand die Gartenlaube bereits im Vollbrand – sie wurde nahezu komplett zerstört. Drei angrenzende Lauben wurden durch die Flammen leicht in Mitleidenschaft gezogen. Brandermittler haben das Gebäude heute untersucht. Sie gehen von einem technischen Defekt an einem Heizlüfter oder einem Kühlschrank als Brandursache aus. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 4 000 Euro.

Nachtrag: Bei der in Brand geratenen Gartenlaube müssen die Beamten des Fachkommissariates für Brandermittlungen entgegen ihrer ersten Feststellungen aufgrund weiterführender Überprüfungen und eingehender Hinweise von einer vorsätzlichen Tat ausgehen.

Bildnachweis: Achim Brandau

nach oben