Erneuerung der Brücke zwischen Limmer und Davenstedt

Die Geh- und Radwegbrücke, die über die DB-Strecke im Verlauf der Straße Holzrehre führt, soll erneuert werden. Im Zuge der Bauarbeiten kommt es im März 2018 zu Straßensperrungen. Die Brücke, die auch unter dem Namen „Charlys Brücke“ (nach dem ehemaligen Rats- und Bezirksratsherren Friedhelm Grote) bekannt ist, ist eine Verbindung zwischen den Stadtteilen Limmer und Davenstedt.

weiterlesen ...

Erneuerung des Geh- und Radweges entlang der Spinnereistraße

Radweg Spinnereistraße

Der Geh- und Radweg entlang der Spinnereistraße am Nordrand des Ihme-Zentrums wird ab Montag (17. Juli) erneuert. Während dieser Zeit steht die rechte Fahrspur stadteinwärts als Notweg für den Fuß- und Radverkehr zur Verfügung. Der Kraftfahrzeugverkehr wird links davon einspurig geführt. Die Bauzeit beträgt zwei Wochen.

weiterlesen ...

Neuer Fahrradstreifen auf der Falkenstraße wird ständig als Ladezone benutzt

Leider immer wieder als Lieferzone benutzt

Was hilft es dem Radfahrer wenn neue Fahrradspuren angelegt werden und diese anschließend nicht nutzbar sind? So täglich zu sehen in der Falkenstraße an der Kreuzung Lindener Markt. Auf Höhe der Sparkasse wurde ein Fahrradstreifen auf der Fahrbahn angelegt.

weiterlesen ...

Radwegebenutzungspflicht in der Fössestraße zum Teil aufgehoben

Im mittleren Abschnitt der Fössestraße ist die Radwegbenutzungspflicht ab sofort aufgehoben. Diese Regelung gilt stadteinwärts von Bardowicker Straße bis Höhe Fortunastraße und stadtauswärts von Mathildenstraße bis vor den Westschnellweg. Außerhalb der genannten Bereiche besteht weiterhin die Benutzungspflicht. Die Straßenverkehrsbehörde bittet AutofahrerInnen um Rücksichtnahme gegenüber RadfahrerInnen auf der Fahrbahn.

weiterlesen ...

Radwege am Ihmeufer wieder durchgehend befahrbar

Nach dem Kahlschlag kann es nur wieder besser werden Die Arbeiten zum Hochwasserschutz in der Calenberger Neustadt sind weit fortgeschritten: Morgen Nachmittag (30. April) werden die uferbegleitenden Rad- und Gehwege sowie die nördliche Rampe zur Benno-Ohnesorg-Brücke wieder für RadfahrerInnen und FußgängerInnen freigegeben. Damit lässt sich der Weg auf der Ostseite des Ihmeufers wieder ohne Unterbrechung … weiterlesen …

weiterlesen ...

Chance verpasst! – Kein Radweg auf der Benno-Ohnesorg-Brücke

Radweg Benno-Ohnesorg Brücke

Vorschlag des ADFC für einen Fahrradstreifen Nach jahrelangem Umbau (Neubau) ist die Benno-Ohnesorg-Brücke jetzt wieder in voller Breite für den Autoverkehr freigegeben worden. Die Forderung des ADFC, auf dieser wichtigen Radroute zwischen Linden und der Innenstadt mehr Platz für den Radverkehr zu schaffen, indem eine der beiden stadtauswärts führenden Autospuren zu einem Zweirichtungsradweg umfunktioniert wird, … weiterlesen …

weiterlesen ...

Fahrradfreundliches Hannover?

In den letzten Tagen wurde durch die Grünen die Diskussion über den Fahrradverkehr in Hannover neu angefacht. Ob die Fahrradfahrer nun die Radwege weiter benutzten müssen oder nach Wunsch auch auf die Straße ausweichen dürfen ist der Kern der Diskussion. Die Probleme mit dem Fahrradverkehr liegen aber viel tiefer.Im August letzten Jahres freuten sich die … weiterlesen …

weiterlesen ...

Radfahrerin von PKW erfasst

Samstagnachmittag, gegen 09:50 Uhr hat ein 38-Jähriger an der Davenstedter Straße (Linden) eine 66 Jahre alte Radfahrerin mit seinem PKW erfasst. Die Frau hat sich schwere Verletzungen bei dem Unfall zugezogen. Der 38-Jährige war mit seinem Daimler Vaneo am Bartweg in Linden unterwegs gewesen und wollte nach rechts in die Davenstedter Straße einbiegen. Zu diesem … weiterlesen …

weiterlesen ...

Benno-Ohnesorg-Brücke: Lebensgefahr für FußgängerInnen und RadfahrerInnen

Wegen des Fortgangs der Abbrucharbeiten ist der nördliche Geh- und Radweg der Benno-Ohnesorg-Brücke ab Montag (6. Oktober) nicht mehr passierbar. Das Geländer in diesem Bereich wird entfernt, dadurch besteht bei unbefugtem Betreten Lebensgefahr. Weil die Sperrhinweise zuletzt zum Teil missachtet worden sind, weist die Stadtverwaltung noch einmal ausdrücklich auf das Verbot hin. FußgängerInnen und RadfahrerInnen … weiterlesen …

weiterlesen ...

nach oben