Verbindungsweg von Linden zur Nordstadt erhält einen neuen Namen

DornröschenbrückeAus Linden-Nord von der Brackebuschstraße aus über über die Dornröschenbrücke, unter dem Bremer Damm (Schnellweg) hindurch mal schnell in die Nordstadt. Der dafür benutzte Weg ist der Wickopweg, der nun umbenannt wird. Denn der Namensgeber Walther Wickop war Architekt und Professor der Technischen Hochschule Hannover und Mitglied der NSDAP. 1933 unterzeichnete er das „Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler und dem nationalsozialistischen Staat“. Das ist der Grund, warum die Ehrung durch Bennung eines Weg nun zurückgenommen wird.

Der zuständige Bezirksrat im Stadtbezirk Nord hat nun eine Namensänderung auf den Weg gebracht. Künftig soll der Verbindungsweg zwischen Herrenhäuser Allee und Dornröschenbrücke Doris-Krammling-Jöhrens-Weg heißen, nach der Mitbegründerin der Glockseeschule. Doris Krammling-Jöhrens (1947-2011) gründete 1971/72 gemeinsam mit dem hannoverschen Soziologen Oskar Negt sowie den Pädagogen Albert Ilien und Thomas Ziehe die alternative Glockseeschule. An dieser arbeitete sie bis 2009 als Lehrerin.

Stadtplan

Bildnachweis: Achim Brandau

nach oben