Feier am Nachbarschaftskiosk im Sporlederweg

Kiosk Sporlederweg BücherschrankIn diesem Jahr feiert der Nachbarschaftskiosk im Sporlederweg 13B am 23. April um 15 Uhr den
zweijährigen Geburtstag seines öffentlichen Bücherschrankes. Seitdem wir diesen im Jahre 2017 am
UNESCO- Welttag des Buches feierlich einweihten, ist er ein wichtiger Treffpunkt für die Nachbarinnen und Nachbarn des Viertels und darüber hinaus geworden.

Mehr Auswahl im Bücherschrank

Bücher sind immer ein schöner Anlass, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Dank der klugen Beobachtung unserer Bücherschrankkümmererin Annette Flieder wollen wir nun aber mehr: Wir wissen, dass Krimis sehr beliebt sind, haben aber auch festgestellt, dass Kinderbücher sehr schnell aus den Regalen entnommen werden. Dabei handelte es sich bisher um rein deutschsprachige Kinderbücher. Dank der finanziellen Unterstützung des Integrationsbeirates Linden-Limmer werden nun zweisprachige Kinderbücher angeschafft und ab dem Tag des Bücherfestes ausgelegt.

Der Hintergrund ist, dass von den 577 EinwohnerInnen, die im „Viertel am Volkspark“ – der Baublock, der von der Bornumer Straße, Am Spielfelde sowie dem Sporlederweg gebildet wird – leben, 97 Menschen unter 18 Jahre mit Migrationsgeschichte (16,81%) sind. Sprachfähigkeit bedeutet Teilhabe an der Gesellschaft. Diese jungen Menschen und ihre Eltern früh bei Spracherwerb und -verfestigung zu unterstützen, ist das große Ziel unserer Aktion. Wir sind uns
sicher, dass wir gerade auch über die Sprache als Nachbarschaft zusammenwachsen können.

So wird gefeiert

Die Großzügigkeit des Integrationsbeirates Linden-Limmer soll heute genauso gefeiert werden, wie der Geburtstag unseres Bücherschrankes und unsere internationale Nachbarschaft! Dazu laden wir zu türkischem Tee und schwarzem Kaffee, Selbstgebackenem und einem bunten Rahmenprogramm alle Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde ein.

Ab 15 Uhr gibt es zudem eine Malaktion für Groß und Klein: gemeinsam mit Bilderbuchexpertin Aylin Horata wollen wir Portraits einer kunterbunten Nachbarschaft malen. Wir sind uns sicher, mit Euch allen Antworten auf die Frage: „Wie sehen die Leute aus deiner Straße aus?“ zu finden.

Stadtplan

Bildnachweis: Quartiersmanagement Linden-Süd

nach oben