Spielplatz Pfarrlandplatz

Klettergerüst mit Tunnelrutsche
Die Ortsbezeichnung für diesen schönen Ort ist recht vielseitig. Pfarrlandspielplatz oder auch Spielplatz am Pfarrlandplatz oder an der Pfarrlandstraße sind gebräuchlich.

Die erste Adresse für Spielplätze in Linden-Nord

Auf diesem Spielplatz ist immer Leben. Es gibt ein großes Klettergerüst mit zwei Rutschen (eine Tunnelrutsche). Kleinere Kinder können noch nicht alle Klettermöglichkeiten nutzen, das „Kletterloch“ auf der Plattform zur kleinen Rutsche verlangt gute Nerven der Eltern oder Mitklettern. Geschaukelt wird hier in Reihe auf einem dicken Tau. Da der Boden überall mit Sand bedeckt ist, gibt es hier wohl den größten Sandkasten Lindens. Für kleinere Kinder gibt es hinter einer kleinen Mauer noch einen Sandkasten. Im anschließenden Park hinter der Wilhelm-Bluhm-Straße sind weitere Spielmöglichkeiten wie ein Bolzplatz zu finden.
Direkt neben dem Spielplatz an der Pfarrlandstraße steht ein offener Bücherschrank, falls die Kinder mal nicht nach Hause wollen und der Lesestoff schon durch ist. Auch ein Trinkwasserbrunnen ist hier zu finden.
Kleiner Tipp:
Jeden Samstag findet auf dem eigentlichen Pfarrlandplatz der Wochenmarkt in Linden-Nord statt.
Die Steinskulpturen, wie Beispielsweise der dicke Frosch, sind vom Lindener Künstler Wolfgang Supper. Weiter Werke von ihm sind am Schmuckplatz und am Anfang der Limmerstraße vor dem Haus mit der Nummer 3-5 zu finden.
Spielplatz PfarrlandplatzWandrelief von Wolfgang SupperWipptiere für die KleinenSeilschaukel

Bewertung von Eric (9 Jahre)

5 von 5 möglichen Sternen

Stadtplan

nach oben