Gastbeitrag: Was wird aus dem Lindener Hafen?

Lindener Hafen

Im Bereich des Lindener Hafens zwischen Hafenbecken und vorhandenen Wohnbebauung an der Straße Am Lindener Hafen gibt es seit vielen Jahren einen großen Anteil an Brachflächen. Veröffentlichte Behauptungen, dass es keine freien Grundstücke und keinen Leerstand gibt, stimmen nicht. Das zeigen die Bilder.

weiterlesen ...

100 Jahre Lindener Hafen

Lindener Hafen im Winter

Am 18. April 1917 wurde im damals neu gebauten Lindener Hafen erstmals ein Schiff entladen. Fast auf den Tag genau 100 Jahre ist das nun her. Anlass für die Städtischen Häfen für einen historischen Rückblick und einen kleinen Ausblick. Gefeiert wird das Jubiläum im Juni.

weiterlesen ...

Stadtteil-Rundgang mit Horst Bohne – Limmer und der Limmerbrunnen

Limmerbrunnen (Quelle: Jürgen Wessel) Die Initiative „Lebensraum Linden“ veranstaltet einen Stadtteil-Rundgang mit Horst Bohne. Thema ist der Limmerbrunnen und die 200 jährige Geschichte der Königlichen Kurbadeanstalt dort seit 1779. Treffen ist am Samstag, dem 20. April 2013, um 14 Uhr in Limmer an der Stadtbahnhaltestelle (Linie 10) „Brunnenstraße“ (Gaststätte Lindenkrug). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, … weiterlesen …

weiterlesen ...

Schleusenübernahme: Die Parzellen sind abgesteckt

Schleusenskeptiker War es nun ein Aprilscherz oder nicht? Fakt ist halb Limmer war auf den Beinen und hat sich einen Teil der Schleuse gesichert. Vom Kulturtreff Kastanienhof bis zur Transition Town Initiative waren am Freitag viele gekommen, um sich Ihre Parzelle an der Schleuse zu sichern. Die Aktion sollte den Widerstand gegen die Pläne von … weiterlesen …

weiterlesen ...

Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 23.02.2011

Tagesordnung: I. Ö F F E N T L I C H E R T E I L 1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung 2. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 26.01.2011 (öffentlicher Teil) 3. Bericht über den Neujahrsempfang des Integrationsbeirates Linden-Limmer am 07.02.2011 4. Vorstellung … weiterlesen …

weiterlesen ...

Heute: BI ‚Limmer für Immer‘

Alle Kanalausbau- und Schleusenskeptiker sind wieder herzlich zum Treffen der BI ‚Limmer für Immer‘ am Dienstag den 23.02.2010 um 20:30 Uhr ins Gasthaus Lindenkrug an der Haltestelle ‚Brunnenstraße‘ (ehemals ‚Limmer Schleuse‘) eingeladen. Die BI trifft sich derzeit jeden 4. Dienstag im Monat. Einige Mitglieder der BI haben auch an der Entwurfswerkstatt zur Zukunftsfähigkeit von Limmer … weiterlesen …

weiterlesen ...

Was wird aus der Limmer Schleuse?

Entwurfswerkstatt zur Zukunftsfähigkeit von Limmer Schleuse, Lindener Hafen und Stichkanal 30. Januar 2010 ab 9:30 Uhr. Die Planungen für den Umbau der Schleuse zum Lindener Hafen sind bei den Bürgern im Umfeld auf wenig Gegenliebe gestoßen. Zu groß erscheinen die Belastungen durch die Maßnahmen, die sich auf acht Kilometer Kanalstrecke weit ins Land ausdehnen würden. … weiterlesen …

weiterlesen ...

Kein Kanalausbau in Limmer …

So schreibt z.B. das Büro des stellvertretenden Vorsitzenden der Bundestagsfraktion der SPD Klaas Hübner: „In Abstimmung mit dem Land Niedersachsen hat das Ministerium den Stichkanal Linden auf der Prioritätenliste an letzte Stelle gesetzt.“ Denn „Beim Ausbau des Stichkanals Linden treffen hohe Kosten auf eine überschaubare Auslastung“ Auch wenn die lokale FDP immer noch von500 Containern … weiterlesen …

weiterlesen ...

Einladung zur BI ‚Limmer für Immer‘ 18.08. um 20:30 Uhr

Alle Kanalausbau- und Schleusenskeptiker sind nach der Sommerpause wieder herzlich zum Treffen der BI ‚Limmer für Immer‘ am Dienstag den 18.08.um 20:30 Uhr ins Gasthaus Lindenkrug an der Haltestelle „Limmer Schleuse“ eingeladen. Mögliche Themen: Teilnahme am Stadtteilfest Limmer Live Aktivierung von Politikern aus Land und Bund weitere schöne Aktionen vor und nach der Wahl ….

weiterlesen ...

Ausbau des Stichkanals Linden Thema im Niedersächsischen Landtag

Die Stadt Hannover muss in einer Beschlussvorlage vom 9. Februar 2009 allerdings anerkennen, dass der Ausbau des Stichkanals Linden im Ranking möglicher Ausbauvorhaben für Wasserstraßen, das nach einem Regierungsabkommen zwischen Bund und Ländern 1986 jährlich neu aufzustellen ist, bislang keine Priorität besitzt. Zu dieser Einschätzung kommt auch die Landesregierung in ihrer Antwort vom 24. Juli … weiterlesen …

weiterlesen ...

Ausbau Stichkanal Linden: Stadtverwaltung befürwortet Schleusenneubau

Der Ausbau des Stichkanals Linden ist eines der letzten Teilstücke des 1965 vom Bund und den Ländern beschlossenen Ausbaukonzeptes für das nordwestdeutsche Kanalnetz. Mit der jetzt geplanten Erweiterung können zukünftig auch übergroße Motorschiffe (ÜGMS, bis 135 Meter Länge), die im Gütertransport in der Binnenschifffahrt zunehmend Standard werden, den Lindener Hafenansteuern. „Gerade aus Umweltschutzgründen ist es … weiterlesen …

weiterlesen ...

Ausbau Stichkanal Linden und Neubau der Schleuse:

Verwaltung hat sich offenbar auf Ausbauvariante festgelegt! Nach Bewertung aller Anregungen -auch im Rahmen der Anhörung im vergangenen November – hat die Wasser-und Schifffahrtsdirektion Mitte ihre Planungen für den Ausbau des Stichkanals Linden und den Schleusenneubau aktualisiert. Auch aus Sicht der Stadtverwaltung liegen alle entscheidungsrelevanten Informationen für die Festlegung auf eine Variante vor. Deshalb wird das Vorhaben … weiterlesen …

weiterlesen ...

Linke: Antrag auf Einstellung der Planungen für Ausbau des Lindener Hafens

Die Hannoversche Linke fordert den Stopp des Ausbaus des Lindener Hafens.“Es macht ökonomisch keinen Sinn, Millionensummen für den Ausbau zu investieren. Der Transportbedarf der im Lindener Hafen ansässigen Firmen ist in Hannover bereits durch die vorhandenen Hafenkapazitäten abgedeckt. Zudem entsteht derzeit neben dem Misburger Hafen bei Lehrte ein neues Containerterminal, das dazu beitragen wird den … weiterlesen …

weiterlesen ...

Hafen-Ausbauträume in Limmer – schlimmer geht’s nimmer!

Zu dem Thema „Wie viel Hafen braucht Hannover 2030?“ hatte DIELINKE Basisorganisation Linden-Limmer zu einem Diskussionsabend in den Lindenkrug geladen; etwa 40 Personen waren gekommen, um zu hören, was die PolitikerInnen der Linken zu sagen hatten. Unter ihnen befand sich der Bundestagsreferent Dieter Kaddura, die Landtagsabgeordnete Ursula Weisser-Roelle und Heidrun Dittrich. Dabei trat Überraschendes zu … weiterlesen …

weiterlesen ...

Linke fordern: „Keinen Neubau einer ,Monster’schleuse in Linden-Limmer!“

Auf der gut besuchten Veranstaltung, zum „Thema wie viel Hafen braucht Hannover 2030?“ im Lindenkrug in Limmer erklärte Dieter Kaddurra, bundespolitischer Verkehrsexperte der Linken, das geplante industrielle Mammutsanierungsprojekt im Finanzvolumen von 220 Millionen Euro auf dem kaum noch befahrenen Stichkanal im örtlichen Naherholungsgebiet für gescheitert! Der Planungsentwurf, den die Wasserschifffahrtsdirektion im Auftrag der Stadt Hannover … weiterlesen …

weiterlesen ...

Ortsbegehung an der Limmer Schleuse

Limmer Schleuse: Ratsherr Frank Nikoleit (Hannoversche Linke.) und Ursula Weisser-Roelle (Landtagsabgeordnete Die Linke.) führen Ortsbegehung durch. Am 29. Januar 2009 findet an dem vom Abriss bedrohten Hochbahnsteig „Limmer Schleuse“ eine Ortsbegehung mit der Landtagsabgeordneten Ursula Weisser-Roelle (verkehrspolitische Sprecherin der Linken im niedersächsischen Landtag) statt. „Der geplante Ausbau des Stichkanals, Schleusenneubau und Umbau des Lindener Hafens … weiterlesen …

weiterlesen ...

Einladung zum BI-Kanalausbau Treffen Di 27.01.2009

Alle Kanal- und Schleusenskeptiker sind wieder herzlich zum nächsten Treffen der Bürgerinitiative ‚Limmer für Immer‘ am Dienstag, den 27.01.2009 im Gasthaus Lindenkrug um 20:30 Uhr eingeladen. Was könnte Thema sein: Antwort des OB Weil auf den offenen Brief. Nachfrage zum Großtransparent Sichelstr. Stand der Dinge bez. Brief an Tiefensee Wasserstadt und Kanalausbau als Thema auf … weiterlesen …

weiterlesen ...

Rot-Grüner Antrag: Anhörung zu Ausbau Stichkanal Linden und Neubau Schleuse Linden

Bisherige gutachterliche Stellungnahmen fokussieren auf wirtschaftliche Aspekte des Umbaus. Da Aspekte wie die Analyse, Quantifizierung und Bewertung der Wirkungen des Ausbaus auf die Bevölkerung, die Natur und sonstige Güter nicht untersucht wurden, soll eine Anhörung erfolgen. Zu beschließen: Die Stadtverwaltung wird beauftragt, eine gemeinsame Anhörung von Stadtentwicklungs- und Bauausschuss, dem Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen, … weiterlesen …

weiterlesen ...

Kanalausbau Linden/Limmer – Aufruf zur Unterschriftensammlung ‚Pro Fachgutachten‘

Die Sanierungskommission Limmer, der Bezirksrat Linden-Limmer und die Bürgerinitiative ‚Limmer für Immer‘ hatten als bessere Informationsgrundlage für eine so weitreichende Entscheidung wie den Kanal- und Hafenausbau und Schleusenneubau ein unabhängiges Fachgutachten gefordert (siehe die Drucksache 15-1555/2008 in der beigefügten Datei ‚Antrag_Gutachten_Kanalausbau_SPD_Bezirksrat.pdf‘ ). Die Verwaltung begleitet das heutige Erscheinen der Kurzfassung mit dem folgenden Text aus … weiterlesen …

weiterlesen ...

Fragen an Politik und Verwaltung zum Schleusenbau in Limmer

In der Diskussionsgruppe zum Schleusenbau in Limmer werden jetzt die Fragen der Bürgerinnen und Bürger an Politik und Verwaltung zum Thema gesammelt. Das nächste Treffen der Bürger und Interessierten findet am kommenden Dienstag den 13.05.2008 um 20:30 im GasthausLindenkrug (Harenberger Str. 46, direkt an der Haltestelle der Linie10 "Limmer Schleuse") statt.

weiterlesen ...

Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 30.04.2008

Tagesordnung: I.  Ö F F E N T L I C H E R T E I L 1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung 2. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 02.04.2008 3. I N F O R M A T I O N E N … weiterlesen …

weiterlesen ...

nach oben