Bau der Hochbahnsteige auf der Limmerstraße wird verschoben

Der Ausbau der Linie 10 mit Hochbahnsteigen wurde von der Region auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Pläne sind aber noch nicht entgültig vom Tisch. Alternativ soll jetzt erstmal ein Hochbahnsteig auf der Schulenburger Landstraße vorgezogen werden. Das hat der Verkehrsausschuss der Regionsversammlung am Donnerstag einstimmig beschlossen. Wie es auf der Linie 10 weiter geht wird … weiterlesen …

weiterlesen ...

Offener Brief zu den Presseberichten ÖPNV / Hochbahnsteige Limmerstrasse

Besondere Irritation hinterlässt aber Ihr geäußertes Demokratieverständnis! Nach der NGO sind Bezirksrat, Rat und die Regionsversammlung die entscheidungsfindenden politischen Gremien,nicht der Aufsichtsrat der Üstra, auch dann nicht, wenn sich der Vorsitzende in einer (hier sicher sehr unglücklichen) Personalunion mit dem Regionspräsidenten befindet. Ob die gezeigte Gutsherrenart zur Durchsetzung geplanter Projekte zuträglich ist, um eine für … weiterlesen …

weiterlesen ...

Hochbahnsteige Limmerstraße: Stadt teilt Bedenken der AnwohnerInnen

In der Diskussion um die geplanten Hochbahnsteige für die Stadtbahn in der Limmerstraße teilt die Stadt die Bedenken der AnwohnerInnen und Geschäftsleute und appelliert an die Region Hannover und die infra, nach geeigneten Alternativstandorten für die Haltestellenanlagen zu suchen.

weiterlesen ...

GRÜNE: Zunächst kein Hochbahnsteig in der Limmerstraße – Dafür Angebot mit barrierefreien Bussen

„Wir können die laufenden Diskussionen um die Hochbahnsteige in der Limmerstraße nicht übergehen“, so Meike Schümer, verkehrspolitische Sprecherin der grünen Regionsfraktion. Die üstra erarbeite in Zusammenarbeit mit der Region Hannover eine Studie zu den Kosten eines Niederflursystems, die zunächst abgewartet werden solle. „In der Zwischenzeit wollen wir in der Limmerstraße aber bereits kurzfristig ein barrierefreies … weiterlesen …

weiterlesen ...

Offener Brief der Aktion Limmerstraße zu den in Linden geplanten Hochbahnsteigen

Offener Brief zur Planung von Hochbahnsteigen in der Limmerstraße Hannover, im November 2009 Sehr geehrte ….. Mit Sorge verfolgen die Bürgerinnen und Bürger sowie die Geschäftsleute aus Linden-Nord die Diskussion um den geplanten Bau von Hochbahnsteigen in der Limmerstraße. Für uns geht es um den Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität im Bereich der Straße. … weiterlesen …

weiterlesen ...

Hochbahnsteig oder Niederflurbahnen

Strassenbahn in Braunschweig Für vorhandene Fahrzeuge bietet sich folgende Überlegung an: Es ist möglich in vorhandene Hochflur-Gelenktriebwagen nachträglich ein Niederflur-Mittelteil, sogenannte Sänften, einzusetzen bzw. diese umzubauen, so dass in einer dreiteiligen Zuggarnitur zumindest ein Niederflureinstieg zur Verfügung steht, innerhalb des Fahrzeugs gibt es zwei Stufen zwischen Hoch- und Niederflurteil. In den Tunnelstationen und bei den Hochbahnsteigen müsste … weiterlesen …

weiterlesen ...

Bedenken gegen Niederflurlösung ausgeräumt

Wir möchten Ihnen versichern, dass wir uns Ihrem Ziel, einem barrierefreien Zugang zum Öffentlichen Nahverkehr für alle Bürgerinnen und Bürger, von Herzen gern anschließen. Allerdings sind wir der Meinung, dass Niederflurbahnen sehr wohl eine Alternative für die Linie10 sind. Nach unserem Informationsstand stellen sich einige der von Ihnen angeführten Punkte anders dar: Niederflurbahnen benötigen lediglich … weiterlesen …

weiterlesen ...

Offener Brief: Gegen eine Niederflurstraßenbahn auf der Linie 10

Bei der derzeitigen Stadtbahn neuerer Art, dem sogenannten Silberpfeil, sind alle vier Türen eines Wagens für die mobilitätseingeschränkten Fahrgäste zugänglich und sie gelangen barrierefrei in die zwei „Mehrzweckabteile“. Hier ist pro Wagen und je nach Konstellation Platz für mindestens vier Kinderwagen oder vier Rollstühle. Dieser gute Standard wird auch bei der zukünftigen Stadtbahngeneration (TW 3000) … weiterlesen …

weiterlesen ...

Hochbahnsteig statt Apollokino?

Das Thema Niederflurlösung für die Linie 10 wird immer brisanter: Bei der Diskussion um den ersten und – auf lange Sicht – einzigen Hochbahnsteig in Linden Nord, am Küchengarten, zeigte sich eine Tendenz für den Standort Spinnereistraße.

weiterlesen ...

Planänderung: Hochbahnsteig soll jetzt an der Leinaustraße gebaut werden

Die Region Hannover hat ihre Planungen für die Hochbahnsteige auf der Limmerstraße geändert. Der Hochbahnsteig für die Haltestelle Küchengarten ist auf den Zeitraum nach 2017 verschoben worden. Grund dafür ist die Uneinigkeit in der Verwaltung und der Üstra über den Standort der Haltestelle. Aber auch der aufkommende Protest der Anwohner hat wohl seinen Teil dazu … weiterlesen …

weiterlesen ...

Nie wieder Limmerstraßenfest?

Darf man sich die Sache so einfach machen? Die als Argument eingeführten Pläne stammen aus dem letzten Jahrhundert. Im Ernst: Niemand will den damals Verantwortlichen Fehlplanung zur Lastlegen. Aber wenn sich die Situation und die Möglichkeiten seit der damaligen Planung erheblich verändert haben, dann muss die alte Planung jetzt auf den neuesten Stand gebracht werden. … weiterlesen …

weiterlesen ...

Niederflur – ein Fest für die Limmerstraße

Die Anhörung im Bezirksrat zum Standort des Hochbahnsteiges am Küchengarten hat gezeigt, welche Gefahren nicht nur auf die Limmerstraße zukommen. Jetzt heißt es handeln und die Alternative klar machen: Keine Hürden für die Limmerstraße! Pünktlich zum Limmerstraßenfest starten die Grünen Linden-Limmer die Unterschriftensammlung für eine Niederflur-Lösung auf der Linie 10.Denn schon die Anhörung zum Hochbahnsteig … weiterlesen …

weiterlesen ...

Anhörung im Bezirksrat zum Thema Hochbahnsteige

Herr Baxmann von der Aktion Limmerstraße vertrat die Interessen der Geschäftswelt auf der Limmerstraße. Gefordert wurde ein Gesamtkonzept für die Straße im Zuge der Planungen. Es dürfen mit dem Bau des Hochbahnsteiges am Küchengarten keine Fakten geschaffen werden, ohne dass dabei der Rest der Limmerstraße mit allen noch ausstehenden Problemen berücksichtigt wird. Die Gemeinschaft Aktion … weiterlesen …

weiterlesen ...

20. Wirtschaftsforum Lebendiges Linden

Tagesordnung: 1. Protokoll vom 04.03.2009 2. Bauliche Veränderungen in Linden: – aktuelle Erläuterungen zum Lindenpark, Sachstandsbericht / Landeshauptstadt Hannover – Hochbahnsteig Küchengarten / Stefan Müller 3. Entdeckertouren in Linden – „Lebensraum Linden“, lebendige Internetplattform / Herren Jürging und Wassmann – Zwischenstand, kulturelle Straßenkunst 4. Koordinierung übergreifender Marketingaktivitäten / Herren Fuchs und Zaretzke 5. Gäste aus … weiterlesen …

weiterlesen ...

Ortsbegehung an der Limmer Schleuse

Limmer Schleuse: Ratsherr Frank Nikoleit (Hannoversche Linke.) und Ursula Weisser-Roelle (Landtagsabgeordnete Die Linke.) führen Ortsbegehung durch. Am 29. Januar 2009 findet an dem vom Abriss bedrohten Hochbahnsteig „Limmer Schleuse“ eine Ortsbegehung mit der Landtagsabgeordneten Ursula Weisser-Roelle (verkehrspolitische Sprecherin der Linken im niedersächsischen Landtag) statt. „Der geplante Ausbau des Stichkanals, Schleusenneubau und Umbau des Lindener Hafens … weiterlesen …

weiterlesen ...

Doch Hochbahnsteig auf der Benno-Ohnesorg-Brücke?

Herr Dette tut so, als sei es von der Region Hannover schon beschlossene Sache, dass auf die neue Brücke Hochbahnsteige kommen. 1.100 Lindener Bürger haben auf Unterschriftslisten dagegen votiert,-sie wollen ihre Haltestelle in der Falkenstraße behalten und nicht auf die Brücke gelegt kriegen, wo nichts los ist. Beschlossen sind ja auch nur Planungskosten/Machbarkeitsstudien für Euro … weiterlesen …

weiterlesen ...