Umbau des Kulturzentrums Faust – Bald abgeschlossen

FederWerk bei FaustSeit März 2018 mussten sich die Betreiber des Kulturzentrums Faust stark einschränken was die Lautstärke betraf. So wurden die Anlagen im Mephisto und in der 60er-Jahre-Halle in Bezug auf Pegel und Bässe stark reglementiert. Konzerte mussten aufgrund des Anwohnerschutzes bereits um 22 Uhr beendet sein; Veranstaltungen, die Tiefbass-Bereiche beinhalteten konnten gar nicht mehr stattfinden.
Es mussten diverse Veränderungen an der Bausubstanz, den Beschallungsanlagen, der Gebäudetechnik und der Umsetzung der Versammlungsstättenverordnung vorgenommen werden. Diese wurden mit Feuereifer in Angriff genommen. Nun berichten die Betreiber, dass die wichtigsten Umbauarbeiten zum 1. Februar 2020 abgeschlossen sein werden und man somit wieder Konzerte und Partys im alten Stil geben könne.

Ganz neu auf dem Faustgelände wird dann auch Bar FederWerk sein, über die die Betreiber noch genauere Auskünfte geben werden. Sicher ist allerdings, dass das FederWerk eine Begegnungsstätte und Veranstaltungsort für neue kreative Ideen sein wird. Man darf also gespannt sein.

Der Beginn der neuen Faust-Ära wird dann auch gleich am 01.02.2020 mit einem Elektro-Spektakel namens HTD – Hannover Tanzt Draußen eingeläutet werden.
Außerdem wird es den guten alten Mittwoch wieder geben. Und zwar ab Februar 12 mal im Jahr mit immer neuen Kollektiven. Den Auftakt macht Œuvre am 26. Februar. Zu weiteren Veranstaltungen wird natürlich immer rechtzeitig informiert werden.

Bildnachweis: Kulturzentrum Faust

nach oben