Wirklich und wahrhaftig: Das Schummeln, Lügen und Täuschen geht weiter

Wer die aktuelle Mitmach-Ausstellung „Echt jetzt?! Kann das wahr sein?“ im Kindermuseum Zinnober erleben möchte, hat dazu noch bis zum 30. April 2020 Gelegenheit. Weil das Interesse daran so groß ist, wurde die Ausstellung um einige Wochen verlängert.

Besucher*innen dürfen also weiterhin Schummeleien, Tricks, Täuschungsmanövern, Lügenmärchen und Zaubereien auf den Grund gehen: Wie funktionieren sie? Warum sagen wir nicht immer die Wahrheit? Wieso täuschen Tiere? Mit welchen Tricks führt man andere in die Irre? Der Besuch der Ausstellung sorgt für Aha-Erlebnisse und macht echt Spaß!

Zwei von vielen Stationen der Mitmach-Ausstellung: Im sogenannten Ames-Raum werden die Größenverhältnisse auf den Kopf gestellt. Im virtuellen Labyrinth muss der richtige Weg zum Schatz gefunden werden.

Simsalabim, dreimal schwarzer Kater: das Workshop-Programm!

Mit Zauberkunststücken das Publikum zum Staunen bringen: das ist das Ziel des Workshops „Simsalabim, dreimal schwarzer Kater – zaubern lernen!“ am 12. Januar 2020. In den kommenden Wochen gibt es noch viele weitere spannende Angebote im Zinnober-Atelier. Die Kinder können dort Lügenmärchen erfinden, Trickfilme erstellen, sich zu Fasching in andere Wesen verwandeln und auch in einer Fälscherwerkstatt kreativ werden.

Für die Workshops wird ein geringer Kostenbeitrag erhoben. Darin ist der Eintritt in die aktuelle Mitmach-Ausstellung „Echt jetzt?! Kann das wahr sein?“ bereits enthalten. Voranmeldungen sind unbedingt erforderlich!

Die Öffnungszeiten sind wochentags von 9 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 Euro für Kinder.

Weitere Infos finden sich auf der Website www.kindermuseum-hannover.de.

Bildnachweis: Kindermuseum

nach oben