h1 TV-Tipp: Ode gegen Corona – Bundesweit

TV-Tipp: Ode gegen CoronaAm 22. März diesen Jahres haben viele Menschen nach Aufruf des Musikzentrums Hannover ihre Fenster geöffnet und Beethovens „Ode an die Freude“ angestimmt. Mancherorts war es zwar ein anderes Lied oder mehrere verschiedene Lieder, egal, was zählte war das Gemeinsame an dieser Aktion. Trotz der sozialen Isolation wurde gemeinsam musiziert. Das Ergebnis war auf ganz vielen Ebenen erfolgreich. Es hat Herzen berührt, Mut und Hoffnung gegeben und gezeigt, dass Solidarität da ist in diesen ungewöhnlichen Zeiten.

Aus Rotterdam auf h1

Am Dienstag, dem 31. März um 18 Uhr, soll das Ereignis wiederholt werden, doch dieses Mal mit prominenter Unterstützung. Das Philharmonische Orchester Rotterdam hat eingewilligt, ihr Konzert der Europahymne (Ode an die Freude) auf ca. 50 freien Kanälen, Bürgerradios und -sendern bundesweit zur Verfügung zu stellen, als Solidaritätsbeweis für alle europäischen Nachbarn. Jeder ist dazu aufgerufen, h1 einzuschalten, die Fenster zu öffnen und noch einmal gemeinsam zu musizieren. Eine Anmeldung ist dazu nicht erforderlich.

Anmerkung der Redaktion: Die „Ode an die Freude“ wurde zwar von Beethoven vertont, doch der Text stammt von Friedrich Schiller.

Wie kann h1 empfangen werden?

h1 kann über das Vodafone Kabelnetz und im Internet Livestream empfangen werden. Alternativ können die Sendungen im Nachhinein in der h1 Mediathek angeschaut werden.

Bildnachweis: h1

nach oben