Statistisches Jahrbuch Hannover 2019 veröffentlicht

Statistisches Jahrbuch 2019Die Statistikstelle der Landeshauptstadt Hannover hat das „Statistische Jahrbuch 2019“ veröffentlicht. 14 Themenbereiche fassen die statistischen Beobachtungsfelder zusammen und geben einen Überblick über das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Leben der Stadt. Die Daten sind in Tabellen und Abbildungen dargestellt. Dabei wurde Wert daraufgelegt, Zeitreihen abzubilden, um den Leser*innen Entwicklungen aufzuzeigen.

So wird etwa sichtbar, dass …

  • es das Vereinigte Königreich aufgrund des drohenden Brexits jüngst in die Top 10 der Herkunftsländer bei Einbürgerungen geschafft hat;
  • die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit 2018 gegenüber dem Vorjahr gesunken ist – bei Männern auf 36 und bei Frauen auf 31 Stunden;
  • der Anteil der Schüler*innen, die keine öffentliche Schule besuchen, langsam aber stetig steigt – 2018 trifft dies auf jede*n zehnte*n Schüler*in zu;
  • Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen innerhalb von zehn Jahren um 44,5 Prozent gestiegen ist;
  • sich von 2009 bis 2018 die Zahl der Schüler*innen an der Musikschule Hannover mehr als verdoppelt hat (von 3.579 auf 7.766);
  • Hannover als Hochschulstandort noch spürbar an Bedeutung gewonnen hat – die Zahl der Studierenden ist von 33.654 in 2007 auf 49.380 im Jahr 2017 angewachsen;
  • die Zahl der Rettungsdiensteinsätze von 2014 bis 2018 von 83.610 auf 95.547 gestiegen ist;
  • gemessen an der Zahl der Mitglieder Behindertensport aktuell die fünftgrößte Sportart ist.

Das statistische Jahrbuch, das jährlich fortgeschrieben werden soll, steht im Internet kostenlos zum Download (PDF-Format) bereit.

Das Jahrbuch deckt einen großen Teil dessen ab, was regelmäßig durch Einwohner*innen, Politik und Verwaltung bei der Statistikstelle angefragt wird. Statistik spiegelt das Leben wider, denn viele Aktivitäten der Einwohner*innen fließen in Statistiken ein. Um diese Vielfalt erfassbarer zu machen, erscheint dieses statistische Jahrbuch der Stadt Hannover. Es trägt der Tatsache Rechnung, dass Daten einen zunehmenden Stellenwert bekommen und Zahlen helfen, sich ein erstes Bild zu machen.

Die Veröffentlichung ergänzt die „Strukturdaten der Stadtteile und Stadtbezirke“, die kleinräumige Informationen enthalten, durch eine größere Themenbreite, die nur für die Stadt als Ganzes zur Verfügung steht. Die neue Publikation knüpft an eine frühere Veröffentlichung der Statistikstelle an, die die „Statistischen Vierteljahresberichte“ als „Jahresübersicht“ zusammenfassten.

Bildnachweis: Screenshot

nach oben