490. Schützenfest Hannover: Bruchmeisteranwärter aus Linden

Schützenfest-BruchmeisterEs geht mit großen Schritten auf das Schützenfest 2019 zu, das vom 28. Juni bis 7. Juli seine Tore öffnet. Ein wichtiger Termin im Vorfeld ist in jedem Jahr die Vorstellung der neuen Bruchmeisteranwärter. Die vier jungen Männer wurden heute vom Verwaltungsrat der Schützenstiftung der Landeshauptstadt Hannover bestätigt und dem Schützenrat vorgestellt.

  • 1. Zug: Weiße Standarte, Torben Völksen aus Hannover, 22 Jahre, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Uniformierte Schützengesellschaft Wettbergen von 1924 e.V.
  • 2. Zug: Rote Standarte, Dr. Johannes Schnabel aus der Wedemark, 34 Jahre, Radiologe, Hannoverscher Jagdklub von 1878 e.V.
  • 3. Zug: Gelbe Standarte, Dominik Bulitta aus Hannover, 20 Jahre, Auszubildender Metallbau, Schützengesellschaft Ricklingen von 1853 e.V.
  • 4. Zug: Grüne Standarte, Clemens Kivelitz aus Hannover, 24 Jahre, Fachkraft für Sicherheitsdienst, Schützengesellschaft Linden v. 1904 e.V.

Die Bruchmeistertradition geht bereits auf das 14. Jahrhundert zurück. Damals überprüften die Bruchmeister die Einhaltung von erlassenen Ordnungen (z.B. der Kleider-, Hochzeits- oder Eheordnung), ahndeten Regelverstöße oder holten Strafen für den Rat der Stadt ein. Voraussetzung für das Amt war, dass sie „ledig, von gutem Charakter und unbescholten“ seien. Heute stehen die Bruchmeister für viele städtische Repräsentationsaufgaben im Rahmen ihres Amtsjahres zur Verfügung.

Bildnachweis: HMTG /Collegium ehem. Bruchmeister e.V

nach oben