Europäische Tage des Kunsthandwerks – Vier Teilnehmer aus Linden

Europaische Tage Kunsthandwerk in Linden
Europaische Tage des Kunsthandwerk in Linden
Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks wurden 2002 vom Französischen Ministerium für Handwerk ins Leben gerufen. 19 europäische Länder, z.B. Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, Spanien, Portugal, Italien, Lettland, Irland und die Schweiz, beteiligen sich inzwischen an der länderübergreifenden Veranstaltung, die gestaltendes Handwerk, Kunsthandwerk und Design in den teilnehmenden Regionen vorstellt. Jährlich am ersten Aprilwochenende dürfen sich Besucher auf Entdeckungstouren durch Werkstätten, Museen, Kreativschmieden, Präsentationen, Vorführungen, Workshops, Mitmachangebote, Ausstellungen, zu denen die Künstler, Handwerker und Designer einladen, freuen.

Veranstaltung findet 2019 zum 3. Mal in der Region Hannover statt

Erstmals startete die Veranstaltung 2017 in der Region Hannover-Hildesheim mit einem durschlagenden Erfolg. Etwa 40 Werkstätten, 70 Kunsthandwerker/innen und Designer/innen beteiligten sich an der Premiere, die von der Arbeitsgemeinschaft Kunst Handwerk Design Hannover (AKH) organisiert wurde. 2018 zeichnete die Handwerkskammer Hannover für die Organisation verantwortlich, die eine eigene Internetseite für die Veranstaltung https://hannover.kunsthandwerkstage.de/ mit Informationen rund um die Veranstaltung ins Leben gerufen hat, über die sich auch interessierte Teilnehmer direkt anmelden können.

Vom 05. bis 07. April 2019 öffnen Künstler und Designer wieder ihre Türen für das Publikum aus der Region Hannover-Hildesheim. Kosten fallen weder für die Teilnehmer noch die Besucher an, lediglich bei Workshops können Materialien berechnet werden.

Linden ist mit vier Teilnehmern dabei

Glaskunst und Textil-/Modedesign stehen im Mittelpunkt der Teilnehmer aus Linden:

  1. Glas in Form – Rampenstraße 16
    Kunstglasermeisterin Stefanie Schönlau fertigt in ihrem Atelier traumhafte Unikate aus Glas in kreativer Vielfalt und von höchster handwerklicher Qualität in den verschiedensten Formen der Glasveredelung. Ihre Werkstücke gestaltet sie nach individueller Kundenberatung und Entwurfsanfertigung. Besucher können sich über traditionelle Techniken wie Bleiverglasung, Glasmalerei, Mosaik, Restaurierung von Kunstverglasungen wie auch moderne Fusing-, Klebe- und Sandstrahltechniken informieren und Glas in seiner schönsten Form bewundern.
    Öffnungszeiten: Sa 12.00 – 18.00 Uhr, So 14.00 – 18.00 Uhr
    http://www.glas-in-form.de
  2. Textilgalerie Frau Zimmer, Davenstedter Str. 3
    Die Designerinnen Beata Foit, Marion Krüger und Jenny Meinhof/rosaliabraun präsentieren in der Textilgalerie Frau Zimmer ausgefallene handgefertigte Mode und Wohnaccessoires. Als Gastausstellerinnen sind Orike Muth/Heimtextilien, Sybille Berkefeld/Taschen und Sabine Strasch/Mützen vertreten. Weiterhin werden Siebdruck-Workshops angeboten.
    Öffnungszeiten: Fr 11.00 – 18.00 Uhr, Sa 11.00 – 16.00 Uhr
    https://frauzimmer.de/
  3. Schneiderei Ada, Davenstedter Str. 60
    Die Kleine Maßschneiderwerkstatt steht für individuelle handgearbeitete Kleidungsstücke. Daneben finden sich exklusive Korkprodukte, Upcyclingprodukte, Accessoires und allerlei Kunsthandwerkliches. Auch Nähkurse werden hier für Interessierte angeboten. Lernen Sie das besondere Modeatelier kennen und nehmen Sie an einem kleinen Nährprojekt teil.
    Öffnungszeiten: Sa/So 12.00 – 17.00 Uhr
    Event: Nähworkshop, Sa 12.00 – 17.00 Uhr
    http://www.schneidereiada.de
  4. Atelier bodenkleid – rug art, Davenstedter Str. 60
    Der Name ist Programm – Im Werkstattatelier bodenkleid entstehen einzigartige Teppichkunstwerke, die den Boden dekorativ und repräsentativ schmücken. Textildesignerin Julia M. Langstein und ihre Gäste, die kreativ mit Ton, Edelsteinen und Edelmetall arbeiten, freuen sich auf die Besucher, denen sie die neuesten Arbeiten im Atelier und auf dem Hof des Dreiwerk-Geländes präsentieren.
    Öffnungszeiten: Sa/So 11.00 – 18.00 Uhr
    https://www.bodenkleid.de/

Bildnachweis: Handwerkskammer