Kostenloses WLAN in allen ÜSTRA Stadtbahnen

ÜSTRA Stadtbahn 10 KüchengartenAb sofort können Fahrgäste in allen ÜSTRA Stadtbahnen kostenloses WLAN nutzen. Bereits in den letzten Tagen haben viele Smartphone-Nutzer das neue WLAN-Netz in den Stadtbahnen entdeckt, und nun steht es offiziell auf allen Stadtbahnlinien zur Verfügung. Fahrgäste können während der gesamten Fahrt auf allen Bus- und Stadtbahnlinien kostenlos im Internet surfen. Zudem wurden die ersten beiden Tunnelstationen „Aegidientorplatz“ und „Kröpcke“ mit WLAN ausgestattet, um auch während des Umstiegs eine flächendeckende WLAN-Versorgung zu gewährleisten.

Der gesamte WLAN-Ausbau umfasst Investitionen in Höhe von knapp 8 Millionen Euro. Das Projekt „WLAN für Fahrgäste“ wird durch eine Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung in Höhe von 4,583 Millionen Euro aus dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG) unterstützt. Die restlichen Kosten des WLAN-Ausbaus bei der ÜSTRA werden von der Region Hannover übernommen. Steffen Krach, Präsident der Region Hannover, betont die Bedeutung dieser Investition: „Ein kostenloses und flächendeckendes WLAN gehört zu einem modernen ÖPNV. Die ÜSTRA stärkt damit ihren Status als eines der besten ÖPNV-Unternehmen in Deutschland – und das fördern wir als Region Hannover sehr gern.“

So geht’s ins ÜSTRA WLAN

Die Einwahl ins ÜSTRA WLAN erfolgt über die Einstellungen des Smartphones. Nutzer suchen nach verfügbaren WLAN-Netzen in der Umgebung und wählen „UESTRA_free_WIFI“ aus. Der Verbindungsaufbau muss anschließend auf einer Startseite mit dem Button „Hier geht’s ins Internet“ bestätigt werden. Dieser Vorgang ist identisch mit dem Einwahlprozess in den ÜSTRA Bussen. Seit dem 1. September 2020 sind die Stadtbusse mit kostenlosem WLAN ausgestattet, wobei der bisherige Netzwerkname „UESTRA_regiobus_freeWLAN“ in Zukunft ebenfalls auf „UESTRA_free_WIFI“ umgestellt wird.

Noch schneller online mit der App „Das Fahrgastfernsehen“

Über die App „Das Fahrgastfernsehen.“ können Fahrgäste eine dauerhafte automatische Verbindung mit dem ÜSTRA WLAN herstellen. Diese Komfortfunktion lässt sich bei bestehender WLAN-Verbindung in der App aktivieren und verlängert den Zeitraum des automatischen Logins auf 30 Tage. Der Login-Zeitraum erneuert sich bei jeder erneuten Verbindung mit dem ÜSTRA WLAN innerhalb von 30 Tagen, sodass Nutzer ohne manuellen Aufwand dauerhaft über das ÜSTRA WLAN surfen können. Bei jeder Einwahl in das ÜSTRA WLAN landen die Fahrgäste direkt auf dem digitalen Nachrichtenprogramm „Das Fahrgastfernsehen“, was laut der ÜSTRA Vorstandsvorsitzenden Elke Maria van Zadel ein weiteres attraktives Angebot darstellt: „Mit der kompletten Ausstattung unserer Bahn- und Busflotte mit WLAN, in Kombination mit aktuellen Nachrichten durch das Fahrgastfernsehen, können wir unseren Fahrgästen noch mehr Service bieten. Zudem gibt es durch das zusätzliche WLAN in den Tunnelstationen ‚Aegidientorplatz‘ und ‚Kröpcke‘ die Möglichkeit, an zwei zentralen Umsteigepunkten kostenlos zu surfen.“ Weitere Tunnelstationen werden sukzessive bis Mitte des Jahres 2025 ebenfalls mit WLAN ausgerüstet.

Quelle: Üstra

Bildnachweis: Martin Illmann

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar