Herbstfest / Figurentheater auf der Obstwiese mit Schafen

Städte wagen WildnisManchmal lohnt ein Blick in den Nachbarstadtteil: Ein Herbstfest im „Wilden Grünen Theater“ in Badenstedt, Salzwiesen 21 findet am kommenden Sonntag (22. September) statt. Von 14 bis 17 Uhr lädt Hobbyhirtin und Umweltpädagogin Monika Schlüter zu einem musikalischen Figurentheater ein, zudem wird gemeinsam Apfelmus gekocht. Mit von der Partie sind auch die Minischafe Flocke, Wuschel und Lenni. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos; wetterfeste Kleidung sowie ein leeres Glas, Brettchen und Obstmesser sollten mitgebracht werden.

Das „Wilde Grüne Theater“ wurde in den vergangenen Jahren von der Kindergruppe „Die Wildnisdetektive“ gemeinsam mit Monika Schlüter und mit Unterstützung aus dem städtischen Projekt „Städte wagen Wildnis“ gebaut und stetig weiterentwickelt. Direkt an die Fläche angrenzend wurde zusätzlich eine kleine Streuobstwiese angelegt mit verschiedenen alten Apfelsorten, Birnbäumen, Kirschen, Johannis- und Jostabeeren.

Das Projekt „Städte wagen Wildnis“ unterstützt mit seinen Aktionen die ökologische Vielfalt in der Stadt und steht unter dem Motto „Mehr Natur in der Stadt“, das die Landeshauptstadt Hannover bereits seit vielen Jahren verfolgt. Das Herbstfest wird mit finanziellen Mitteln aus diesen Programmen durch den Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün veranstaltet. „Mehr Natur in der Stadt“ verfolgt das Ziel, innerstädtische Artenvielfalt zu fördern. In diesem Programm ist das Projekt „Städte wagen Wildnis“ angesiedelt, das durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wird.

nach oben