Tatverdächtiger festgenommen – Vergewaltigung einer 38-Jährigen

PolizeiPolizeibeamte haben gestern Nachmittag, 29.08.2019, einen 33 Jahre alten Mann an der Goseriede (Mitte) festgenommen. Er steht im Verdacht, in der Nacht zu Sonntag (12.08.2019) eine 38 Jahre alte Frau in einem Verbindungsweg zwischen Goethestraße und Franz-Mock-Weg (Calenberger-Neustadt) vergewaltigt zu haben.

Ersten Ermittlungen zufolge war die 38-Jährige am späten Samstagabend in einem Waschsalon Nahe dem Küchengartenplatz (Linden-Nord) gewesen. Von dort aus machte sie sich mit der Stadtbahn auf den Weg in Richtung Calenberger Neustadt.

Als sie gegen 0:45 Uhr am Goetheplatz ausstieg, fielen ihr an der Haltestelle zwei Männer auf. Einer der beiden sprach sie an und forderte Geschlechtsverkehr, was die Frau ablehnte. Daraufhin verfolgte offenbar einer der beiden Unbekannten sie in den Verbindungsweg, drückte sie dort gegen einen Zaun und vergewaltigte sie.

Am gestrigen Nachmittag hat das Opfer den Tatverdächtigen in der Innenstadt wiedererkannt und die Polizei alarmiert. Den Einsatzkräften gelang es, den 33 Jahre alten Tatverdächtigen kurz nach 17:00 Uhr an der Goseriede festzunehmen. Er wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

Bildnachweis: Stefan Ebers

nach oben