Schmalstieg neuer Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Linden-Limmer

Mit überwältigender Mehrheit haben die Mitglieder der SPD in Linden-Limmer den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Philipp Schmalstieg an die Spitze ihres Ortsvereins gewählt. „Ich freue mich sehr über die Wahl. Aber jetzt geht die Arbeit, auch für die Kommunalwahl nächstes Jahr, erst richtig los“, sagte der 31-jährigeSchmalstieg nach dem erfolgreichen Wahlgang am 13. März, bei dem er mehr als 87 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Vorgängerin Christine Kastning, die SPD-Fraktionsvorsitzende im hannoverschen Stadtrat ist, und Ratsherr Jürgen Mineur wurden zu Schmalstiegs Stellvertretern bestimmt. Mineur erhielt ebenso wie Schmalstieg 87,2 Prozent Ja-Stimmen, Kastning sogar knapp 90 Prozent.Damit tauschten die 44-jährige Volkswirtin Kastning und der angehende Politikwissenschaftler Schmalstieg ihre bisherigen Positionen im SPD-Ortsvorstand. „Wir können durch die tolle Entscheidung der Mitglieder auf Kontinuität im Team setzen“, freute sich Kastning, die nicht für die Wiederwahl als Ortsvereins-Vorsitzende angetreten war.Aufgrund ihrer Arbeit als Ratsfrau für Linden-Limmer und Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion habe sie bewusst den Posten als Stellvertreterin in Linden-Limmer angestrebt. „Im Vorfeld der Kommunalwahl im nächsten Jahr gelingt es uns so, die politische Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen und an der jeweiligen Stelle kräftig gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Ich will dabei Bindeglied zwischen Rat und Ortsverein sein“, freute sie sich. Ihr Kollege Mineur, der erneut zum stell-vertretenden Vorsitzender gewählt wurde, war sich zudem sicher: „An der Spitze des Ortsvereins haben wir nun eine Verjüngung, was sich zusammen mit der Erfahrung der Älteren im Vorstand positiv auswirken wird“.

Als Beauftragte für das Finanzwesen wurde Ulrike Lemke wiedergewählt, sie erhielt sogar 100 Prozent der Stimmen. Darüber hinaus wählten die mehr als 40 anwesenden Genossinnen und Genossen noch elf Beisitzer, dieden Vorstand des SPD-Ortsvereins komplettieren. „Im Moment spüren wir in der SPD den Aufwärtstrend, die Ausgangslage ist also gut. Jetzt müssen wir uns richtig für die Menschen im Stadtbezirk reinhängen“,betont Schmalstieg, der als Mitarbeiter von Edelgard Bulmahn auch beruflich vor Ort verwurzelt ist.

Die Bundestagsabgeordnete Bulmahn nahm ebenso an der Versammlung teil wie der Vorsitzende der niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion,Wolfgang Jüttner.

www.spd-linden-limmer.de