„Resistencia en la linea negra“

Datum: 18.03.2014 | Zeit: 19:30 Uhr | Ort: Kulturzentrum Faust

Filmvorführung im Attac-Winterprogramm

EINLASS / BEGINN: 19:30 Uhr
EINTRITT: frei
ORT: Café Siesta

“Resistencia en la linea negra”, deutsch “Der Widerstand entlang der Schwarzen Linie” ist der erste kolumbianische Film, dessen gesamte Produktion von Indigenen durchgeführt wurde. Die Schwarze Linie beschreibt einen symbolischen Übergang von einer sichtbaren zu einer unsichtbaren Welt, sie trennt somit auch zwei Formen der Nutzung natürlicher Ressourcen: eine nachhaltige und eine zerstörerische.
Resistencia en la linea negra, Dokumentarfilm von Amado Villafaña, Saúl Gil Silvestre und Gil Zarabata, Kolumbien 2011, 85 min., OmU

 

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar