Naabtal Death feat. Andreas Gogol (elektroakustische Experimentalmusik) (Hannover/Berlin)

Datum: 13.09.2014 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: Galeria Lunar

Ecken & Kanten gleiten ineinander, stapeln sich, kippen, klirren, zerspringen und fliessen nichtlinear zu einem entgegengesetzten transitorisch ausgedehnten Zusammenspiel harter Hände und zarter Stahlseiten. Eberhard Meisel (Naabtal Death/Hannover) und Andreas Gogol (Berlin) bringen Hämmer zum Tanzen, Gabeln zum Flirren, Feilen zum Vibrieren und die Galeria Lunar letztendlich zum Erzithern.

Andreas Gogol ist Künstler, Filmemacher und Musiker und lebt in Berlin. Seit 1986 hat Gogol bereits an diversen Filmfestivals, Ausstellungen und zahlreichen Solo – und Gruppenkonzerte mitgewirkt, die sich stilistisch von Punk über Noise, Jazz und experimentelle Improvisationen erstrecken. 2005 erschien auf dem Kölner Label a-musik sein Soloalbum „Gorymaaz“. Seitdem kam es zu Kooperationen und Performances mit Telemach Wiesinger auf 16 mm Film und live auf der Bühne. Außerdem war Gogol Mitveranstalter von Konzerten experimenteller Musik bei „Electronic Church“ (Berlin) und Organisator des CTM- Festivals (Berlin). In den letzzten Jahren liegt sein Fokus auf der klanglichen Erforschung der modifizierten elektrischen Gitarre.

 

Veranstaltungsort:
Galeria Lunar
Kötnerholzweg 51
30451 Hannover

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar