Einsteins Relativitätstheorie im Universum und im Alltag

Datum: 09.02.2017 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: Volkssternwarte Geschwister Herschel Hannover e.V.

Wie bestimmt Einsteins Theorie Vorgänge im Universum und manchmal auch unser Leben? Effekte wie die Dehnung der Zeit, die extremen Schwarzen Löcher und die vor 100 Jahren vorhergesagten und erst kürzlich nachgewiesenen Gravitationswellen sind Konsequenzen von Einsteins Relativitätstheorie. Wo diese und andere relativistische Effekte im Universum auftreten, was sie bedeuten und wie sie uns teilweise täglich betreffen, verrät dieser Vortrag.

Der Galaxienhaufen Abell 2218 zwingt mit seiner enormen Schwerkraft das Licht dahinter liegender Galaxien auf gekrümmte Bahnen und erzeugt so eine „Gravitationslinse“ – eine direkte Konsequenz der Allgemeinen Relativitätstheorie.

Bild: NASA, Andrew Fruchter and the ERO Team [Sylvia Baggett (STScI), Richard Hook (ST-ECF), Zoltan Levay (STScI)] (STScI).
Bild: NASA, Andrew Fruchter and the ERO Team [Sylvia Baggett (STScI), Richard Hook (ST-ECF), Zoltan Levay (STScI)] (STScI).

Referent: Dr. Benjamin Knispel

 

Veranstaltungsort:
Volkssternwarte Geschwister Herschel Hannover e.V.
Am Lindener Berge 27
30449 Hannover

Volkssternwarte Geschwister Herschel Hannover e.V. auf der Karte anzeigen.

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar