Ausstellung „Zwischen Heimat und Fremde“ ab Januar in der Stadtbibliothek Linden

In einem Buchbinde-Workshop haben Teilnehmer die während des Projekts entstandenen Texte als Bücher gebunden

Geflüchtete, die in Linden ein neues Zuhause gefunden haben, Migranten, die seit vielen Jahren hier leben, und Bewohner, die vor rund 70 Jahren Erfahrungen mit Flucht machten, haben seit Sommer in individuellen Erzählgesprächen von ihren Lebenswegen berichtet. Autorin Maria Eilers hat daraus biografische Texte geschrieben.

weiterlesen ...

Regionales Interkulturforum „Cross Culture“ in Hannover

FoodFuturesKochdiskurs Afrika

Wie wirkt sich der größer werdende Bevölkerungsanteil mit Migrationshintergrund auf das Angebot und die Nachfrage kultureller Angebote aus? Und welchen Beitrag kann und soll die Kultur für gesellschaftliche Teilhabe leisten? Über diese und weitere Fragen diskutierten die mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem regionalen Interkulturforum „Cross Culture“, das hat heute in Kooperation mit dem Kulturzentrum Faust in Hannover stattgefunden hat.

weiterlesen ...

Hannover hat ein Naziproblem!

DKP Hannover

Am Abend des 27. Februar wurden Mitglieder der DKP nach einer Veranstaltung im DKP-Büro in Linden-Süd von drei vermummten Tätern überfallen, teilweise verletzt und massiv beleidigt. Die Angreifer ordnen wir der faschistischen Szene Hannovers zu. Der Angriff setzt eine Reihe von Übergriffen und Anschlägen der Nazis auf politische, insbesondere antifaschistische und antirassistische Organisationen und Aktivisten … weiterlesen …

weiterlesen ...

Linden History: Vor 15 Jahren im Lindenspiegel

Lindenspiegel Februar 1999

Titelthema der Ausgabe 02-1999 des Lindenspiegel Der niedersächsische Landtag hat es tatsächlich getan: Gnadenlos wurde über den erklärten Bürgerwillen hinweg entschieden Trotz vieler Demonstrationen von Tausenden von Bürgern wurde ein Sparplan, der Kindergärten, Eltern, Kinder, Studenten, Schüler, Polizisten, Beamte und viele mehr hart treffen wird, von der Landesregierung beschlossen. Einstimmig stellten sich am 20.1. die … weiterlesen …

weiterlesen ...

Das TET-Fest zum Jahr des Pferdes (GIÁP NGỌ)

TET-Fest

Vietnamesisches Neujahrsfest mit Musik, Tanz und kulinarischen Spezialitäten DATUM: 02.02.2014 EINLASS / BEGINN: 15:00 Uhr / 15:30 Uhr EINTRITT: frei ORT: Kulturzentrum FAUST / Warenannahme In Vietnam zählt man die Jahre nicht nur nach dem Sonnenkalender wie in Europa, sondern auch nach dem Mondkalender. Das Jahr beginnt jeweils mit dem TET-Fest. Das vietnamesische Neujahrsfest ist … weiterlesen …

weiterlesen ...

Faust auf dem Weg zum größten interkulturellenZentrum der Region Hannover

Erstes Treffen der Bundesarbeitsgemeinschaft MigrantInnen Netzwerke Deutschland

Erstes Treffen der Bundesarbeitsgemeinschaft MigrantInnen Netzwerke Deutschland auf dem Faust-Gelände vom 10. bis 11. Januar 2014 Das Gelände des Kulturzentrums Faust in Hannover-Linden entwickelt sich unter der Federführung des Kulturzentrums Faust e.V. und des Vereins Kargah e.V. zunehmend zum größten und wichtigsten interkulturellenZentrum der Stadt und Region Hannover. Bestes Beispiel dafür ist das gemeinsam initiierte … weiterlesen …

weiterlesen ...

Linden-Nord

Blick auf Linden-Nord

Am lebhaftesten ist es in Linden-Nord rund um die Limmerstraße, der Hauptachse des Stadtteils. Entlang der Straße gibt es viele Kneipen, Cafés, Läden und Kioske sowie das 1908 gegründete Apollokino der Familie ter Horst – das älteste Vorstadtkino Deutschlands.

weiterlesen ...

Faustgelände vorgestellt

Der aufrechte Gang

Wer schon einmal eine Veranstaltung auf dem FAUST-Gelände in Linden-Nord besucht hat, der wird sich vielleicht über die dortigen Gebäudenamen gewundert haben: Bettfedernfabrik, Warenannahme oder 60er Jahre-Halle. Das klingt so gar nicht nach Musik, Kunst und Literatur – das klingt nach Maloche, Schweiß und altem Gebälk.

weiterlesen ...

Europäischer Nachbarschaftstag auch in Linden-Süd

Das Fest der Nachbarn Am Freitag, den 31.05.2013 wird in Linden-Süd zum dritten Mal der Europäische Nachbarschaftstag gefeiert. Bei fünf unterschiedlichen Aktionen im Stadtteil von 15:00 – 19:00 Uhr sollen sich Nachbarn mal anders als im Alltag zwischen Tür und Angel begegnen. Zudem werden besonders die Zielgruppen der Senioren, Migranten, Kinder und Jugendlichen angesprochen, die … weiterlesen …

weiterlesen ...

Lindenli Türk Öyküleri – Türkische Geschichten aus Linden

Türkische Geschichten aus Linden Ausstellungseröffnung am Dienstag, 12. März, 18 Uhr ÖFFNUNGSZEITEN: zu allen Abendveranstaltungen in der Warenannahme und nach Absprache (Tel. 0511 / 45 50 01) EINTRITT: frei ORT: Kulturzentrum Faust – Café Siesta / Warenannahme AUSTELLUNGSDAUER: Di 12.03.2013 – Mo 22.04.2013 Geschichten aus und über den Stadtteil Linden gibt es zuhauf. Gleichzeitig sind … weiterlesen …

weiterlesen ...

Neuer Vorstand bei Faust

Helmuth Lax Ingrid Lange Chau Lam Das größte Kulturzentrum der Stadt hat auf der Mitgliederversamlung einen neuen Vorstand gewählt Am Montag, den 28. Januar, hat der Verein für Fabrikumnutzung und Stadteilkultur (Faust e.V.) auf seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wurden die langjährige hannoversche Bürgermeisterin Ingrid Lange und … weiterlesen …

weiterlesen ...

Tätigkeitsbericht der LindenLimmerStiftung

Auf der 5.Stiftungsversammlung wurde Barbara Knoke neu in den Stiftungsrat gewählt; Petra Brodrück, Gisbert Fuchs, Werner Deckmann und Jochen Rademann bestätigt. Interessant war die Darstellung der Tätigkeit vom Circo-Netzwerk und der Migrantengemeinschaft aus Limmer. Besonders gefreut haben sich die Anwesenden über eine Zustiftung von 9000 EUR, die der Vorsitzende des Vereins „Lebendiges Linden“, Herr Gieseke, … weiterlesen …

weiterlesen ...

Stiftungsversammlung 2012 der LindenLimmerStiftung

Die Versammlung beginnt am Donnerstag, den 19. April um 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs Elisenstraße, in der Elisenstr.10, in 30449 Hannover in Linden-Nord. Weiteres können Sie der beigefügten Tagesordnung entnehmen. Im Verlauf dieser Versammlung wird es im Übrigen einige Überraschungen geben, die sicherlich für viel Gesprächsstoff und gute Laune sorgen werden. So erwarten … weiterlesen …

weiterlesen ...

„Genauso aber anders“ – Ausstellung des marokkanischen Malers Abdel Berchid

Seine Acrylbilder, teils auf Leinwand, teils auf Pappe, zeigen Gesichter von Gestrandeten. Typen, die seelische Zustände von Folter, Angst und Skepsis, die die ganze moderne Tragödie der Flucht- und Migrationsschicksale im 20. und 21. Jahrhundert widerspiegeln. Am 13.10.2011 um 19:00 Uhr lädt der interkulturelle Verein kargah e.V. zur Vernissage „Genauso aber anders" ein, einer Ausstellung … weiterlesen …

weiterlesen ...