OB Weil zum Ihmezentrum

Wegen der städtebaulichen Bedeutung des Objektes, der Rolle der Stadt als einer der Großmieter und der städtischen Zuständigkeit im Bereich der Bauaufsicht hat Oberbürgermeister Stephan Weil Kontakt zur Berliner Landesbank und zum Investor Carlyle aufgenommen. Danach haben beide Seiten ein Interesse an der Fortführung des Projekts. Einzelheiten sollen Anfang Februar erörtert und die Stadt im … weiterlesen …

weiterlesen ...

Baustopp im Ihmezentrum ist eine Folge der Deregulierung

„Der Baustopp im Ihmezentrum ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Deregulierungen durch Bundesregierung in den vergangenen Jahren letztlich zulasten der Wirtschaft und damit der Bürgerinnen und Bürger gehen.“ So kommentiert der linke Ratsherr Oliver Förste die Aufregung um den Abzug der Bauarbeiter. „Die Politik hat hochriskante Kreditgeschäfte erlaubt und damit die Bankenkrise erst möglich … weiterlesen …

weiterlesen ...

Ihmezentrum – Wie geht es weiter?

Wegen der städtebaulichen Bedeutung des Objektes, der Rolle der Stadt als einer der Großmieter und der städtischen Zuständigkeit im Bereich der Bauaufsicht hat Oberbürgermeister Stephan Weil Kontakt zur Berliner Landesbank und zum Investor Carlyle aufgenommen. Danach haben beide Seiten ein Interesse an der Fortführung des Projekts. Einzelheiten sollen Anfang Februar erörtert und die Stadt im … weiterlesen …

weiterlesen ...

Fahrstuhldesaster im Ihmezentrum

Von H.-J. Fischer, Ihmeplatz 4 Heute ist genau das eingetreten, was ich immer vorausgesagt hatte: Beide Aufzüge zum Ihme-Zentrum waren um 13:30 Uhr nicht betriebsbereit, jedenfalls nicht für hinauffahrende Passanten. Fazit: Von oben her kein Problem wegzukommen, dafür aber keine Möglichkeit (zumindest nicht für Rollstuhlfahrer), über diesen Weg die eigene Wohnung zu erreichen. Offenbar waren … weiterlesen …

weiterlesen ...

Aufwertung des Küchengartens?!

Küchengarten Was braucht es für einen lebendigen Stadtplatz? Noch ist der Küchengartenplatz ein großer Freiraum, der von Passanten, spielenden Kindern, Skatern, verweilenden und plaudernden BürgerInnen, Inlinern und Radfahrern genutzt wird. Die Äußerung, dass der Platz doch relativ tot sei, hat die Diskussion um diesen wichtigen Ort zwischen Linden-Nord und Linden-Mitte wieder belebt (siehe Bericht in … weiterlesen …

weiterlesen ...

Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 12.11.2008

Varrelmannstraße in Hannover, im Stadtteil LimmerTagesordnung: I.  Ö F F E N T L I C H E R T E I L 1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung 2. A N H Ö R U N G gem. § 31(4) in Verbindung mit § 35 der … weiterlesen …

weiterlesen ...

Ihme-Zentrum reanimieren?

Die Ausstellung verbindet aktuelles Fotomaterial mit Aufnahmen der 88-er Ausstellung zu einem facettenreichen Bild vom Ihme-Zentrum– zum Teil in Farbe, zum Teil schwarz-weiß. Texttafeln geben erläuternde Hinweise auf Perspektiven der Fotografen. Begleitveranstaltungen zur Ausstellung sind in Planung und werden rechtzeitig auf der Internetseite bekannt gegeben.Die Ausstellung ist vom 29. Sept. 2008 bis 26. März 2009 … weiterlesen …

weiterlesen ...

Straßenfest im Linden-Park 2008

Die Veranstaltungsfläche liegt direkt in der zukünftigen Mall und ist gut über die Zugänge von der Limmerstraße, dem Schwarzen Bär und dem Ihmeufer zu erreichen. Für die Veranstaltung wird kein Eintrittspreis erhoben und wir würden uns explizit über den Besuch von Anwohnern aus dem Stadtteil Linden freuen. Geplant sind Essensstände anliegender Lokale und ein Tresenbereich … weiterlesen …

weiterlesen ...

Abriss der Fußgängerbrücke am Küchengarten

Abriss Brücke Küchengarten

Der Abriss der ungeliebten Fußgängerbrücke zum Ihme-Zentrum beginnt. Am Samstag, den 21. Juni 2008 soll zwischen 6:00 und 20:00 Uhr der Teil über die Blumenauer Straße abgerissen werden. Am Sonntag, wieder von 6:00 und 20:00 Uhr die Querung der Fössestraße und in der Nacht von Sonntag auf Montag der Brückenteil über die Limmerstraße.

weiterlesen ...

Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 25.06.2008

Tagesordnung: 1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung 2. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 28.05.2008 3. V E R W A L T U N G S V O R L A G E N 3.1. Grunderneuerung der Fahrbahn und der Nebenanlage Bauweg (Drucks. Nr. 1388/2008 … weiterlesen …

weiterlesen ...

Mitwirkende für das Filmprojekt Hannover Küchengarten gesucht

Im Film sind sie: Ehepaar, Rentner 70+ Jahre, wohnen im Ihmezentrum, Sie wissen noch wie es vor dem Ihmezentrum aussah, kennen eventuell die alte Weberei Datum 07./08. Juni, am Küchengarten In Episoden zeigt dieser Film Menschen unterschiedlicher Generationen, an einem Platz im Wandel – dem Küchengarten. Der Platz wurde neu gestaltet, das Ihmezentrum wird umgebaut, … weiterlesen …

weiterlesen ...

Buslinie 120: Umleitung in Fahrtrichtung Aegidientorplatz

Die Buslinie 120 in Richtung Aegidientorplatz fährt ab Montag, 28. April, bis voraussichtlich Mitte Juni einen geänderten Weg. Der Bus kann die Regelhaltestellen „Küchengarten/Ihmezentrum“, „Lindener Marktplatz“, „Schwarzer Bär“ und „Humboldtstraße“ nicht anfahren. Die Haltestelle „Küchengarten/Ihmezentrum“ wird daher vor den Fußgängerüberweg in die Fössestraße verlegt. Außerdem hält der Bus zusätzlich in der Braunstraße an der RegioBus-Haltestelle … weiterlesen …

weiterlesen ...

Bauarbeiten ruhen im Linden-Park seit Wochen

Grüne: Ist Eröffnungstermin im Herbst 2008 noch zu halten? Irritiert reagieren die Grünen im Bezirksrat Linden-Limmer auf die wochenlange Baupause im Ihme-Zentrum. Bis zum Herbst 2008 wollte die US-amerikanische Firma Carlyle hier eigentlich ein aufwendiges Einkaufszentrum, den Linden-Park, auf 35.000 Quadratmetern für 100 Geschäfte errichten. „Das Vertrauen in Carlyle schwindet jeden Tag mehr, an dem … weiterlesen …

weiterlesen ...

Polizeiinspektion West zieht in den Linden-Park

Die neue Inspektion an der Blumenauer Straße, im Bereich der Hausnummern 4-6, wird 3690  Quadratmeter an Hauptnutz-, Neben- und Funktionsflächen belegen. Der Mietvertrag wurde für 20 Jahre zuzüglich einer Verlängerungsoption geschlossen. „Die Unterzeichnung des Vertrags mit der Polizei ist ein wichtiger Schritt für den Linden-Park, von der ein positives Signal ausgeht“, so Matthias Heß, Projektleiter … weiterlesen …

weiterlesen ...

nach oben