Westschnellweg

Westschnellweg Schwanenburgbrücke

Mit Westschnellweg wird der Abschnitt der Bundesstraße 6 von Stöcken bis Ricklingen bezeichnet. An der Schwanenburgbrücke beginnt er im Stadtbezirk Linden-Limmer bis er am Fischerhof wieder nach Ricklingen weiter geht.

weiterlesen ...

Hurlebuschweg in Hannover, im Stadtteil Limmer

Hurlebuschweg

Der Hurlebuschweg wurde 1962 nach dem Hofmedikus Dr. Gerhard Ludwig Hurlebusch (1753-1813) benannt. Er war Mitglied in der Freimaurerloge Zum Schwarzen Bär und leitete die Entbindungsanstalt in Hannover. Auch bestand eine Verbindung mit dem damaligen Kurbad Limmerbrunnen.

weiterlesen ...

Stanislawa-Kaminska-Straße in Hannover, im Stadtteil Limmer

Die „Stanislawa-Kaminska-Straße“ wurde 2018 nach „Stanislawa Kamińska“ (1914-1997) benannt. In Warschau geboren wurde sie 1944 während des Warschauer Aufstandes verhaftet. Zunächst wurde sie in das KZ Stutthof eingeliefert, über eine Zwischenstation im KZ-Außenlager Langenhagen kam sie 1945 in das KZ-Außenlager Conti-Limmer.

weiterlesen ...

Sichelstraße in Hannover, im Stadtteil Limmer

Sichelstraße

Die Sichelstraße ist 1979 nach Ferdinand Sichel (1859-1930) benannt, der die in Limmer ansässigen Sichel-Werke gründete, die Leim und Kleber herstellten. 1962 wurde diese an die Henkel AG verkauft, die Produktion ist weiterhin am alten Standort ansässig.

weiterlesen ...

Julienne-Trouet-Platz in Hannover, im Stadtteil Limmer

Der Julienne-Trouet-Platz wurde benannt nach Julienne Trouet (1900-1945). Sie war als Dienstmädchen zuletzt in Paris bei einem jüdischen Schneider tätig. Am 7. März 1944 wurde sie aus der Wohnung heraus verhaftet. „Vermutlicher Grund für die Verhaftung: Antideutsche Äußerungen.“ Nach Stationen im Gestapo-Gefängnis Maison d‘arrêt de Fresnes und im Durchgangslager Romainville wurde Julienne Trouet am 18. Mai 1944 in das KZ Ravensbrück eingeliefert. Mit dem ersten Transport im Juni 1944 kam sie zusammen mit 245 Kameradinnen in das KZ-Außenlager Conti-Limmer, wo sie verstarb.

weiterlesen ...

Zum Schleusengrund in Hannover, im Stadtteil Limmer

Zum Schleusengrund

Die Straße „Zum Schleusengrund“ wurde 1993 nach der hier gelegenen Hafenschleuse und der naheliegenden Kleingartenkolonie „Schleusengrund“ benannt. Vor dieser Zeit war es die „Harenberger Straße“, als noch der Autoverkehr und keine Straßenbahn über die Schleusenbrücke fuhren.

weiterlesen ...

nach oben