Gymnasium Limmer

Gymnasium Limmer Titel

Das Gymnasium Limmer ist Hannovers 17. und jüngstes Gymnasium (Stand 2019). Das Einzugsgebiet umfasst die Stadtteile Limmer, Linden, Davenstedt und Ahlem, die Schule kann jedoch auch von Kindern besucht werden, die nicht in den genannten Stadtteilen wohnen.     Nachrichten Geschichte Bilder Kontaktdaten Links Stadtplan Letzte Nachrichten zum Gymnasium Limmer Geschichte Die Geschichte zum Gymnasium … weiterlesen …

weiterlesen ...

Limmer Eisbahn

Seit 2009 heißt es auf der Limmer Eisbahn nun schon „Eisfrei“ beim TSV Limmer. Viele ehrenamtliche Helfer sorgen seit dem Jahr für Jahr wieder dafür das dem kostenlosen Eisvergnügen nichts im Wege steht. Limmer Eisbahn Die Natureisbahn steht allen großen und kleinen Eisfreunden aus Limmer und umzu zum Schlittschuhlaufen, Schliddern und ‘Schlittschuhläufer bewundern’ zur Verfügung. … weiterlesen …

weiterlesen ...

Polizeiinspektion West

Polizeiinspektion West in Limmer

Die Polizei Hannover Linden ist die Polizeiinspektion (PI) West (Polizeirevier / Polizeiwache Linden) die für die westlichen Stadtteile und -bezirke der Landeshauptstadt zuständig ist. Neben Linden-Limmer reicht der Einzugsbereich im Süden von Wettbergen / Mühlenberg bis in den Norden mit Stöcken und Marienwerder. Im Bereich der Polizeiinspektion West leben ca. 165.000 Einwohner der Landeshauptstadt Hannover. … weiterlesen …

weiterlesen ...

Buchdruckmuseum Hannover

Buchdruckmuseum Hannover

Kontaktdaten Bilder Videos Stadtplan Der Freundeskreis Schwarze Kunst e.V. erhält das nahezu verschwundene Schriftsetzer-, Buchbinder- und Buchdruckerhandwerk und macht es der öffentlichkeit zugänglich. Die Werkstatt ist eingerichtet im Stil einer typischen Lindener Hinterhof Druckerei der 50er Jahre und als lebendiges Museum konzipiert. Der Eingang befindet sich rechts neben Wolf’s Schreibwaren. Mehr als 70 Kollegen/innen aus … weiterlesen …

weiterlesen ...

Gilde Carré

Gilde Carré

Nachdem die Gilde Brauerei die Lindener Brauerei übernommen hatte, wurde der Standort in Linden mit den Jahren immer unwirtschaftlicher und 1997 schließlich aufgegeben. Im Jahr 2000 wurde die ehemaligen Gilde Brauerei im Straßendreieck zwischen Blumenauerstraße, Gartenallee und Stephanusstraße komplett abgerissen. Die dadurch frei gewordene Fläche stand nach dem Abriss der Brauerei einige Zeit leer. Damals … weiterlesen …

weiterlesen ...

Gerhard-Uhlhorn-Kirche

Gerhard-Uhlhorn-Kirche

1955 wurde die Bethlehemgemeinde geteilt und eine neue Gemeinde in Linden-Nord in der Salzmannstraße gegründet. Die Gerhard-Uhlhorn-Gemeinde wurde nach dem Abt von Loccum und Oberkonsistorialrat Uhlhorn (1826 – 1901) benannt. Zu seinen zahlreichen Verdiensten gehört die Gründung von 13 neuen Gemeinden, vor allem für die ständig wachsende arbeitende Bevölkerung in den industrialisierten Vorstädten. Der Bau … weiterlesen …

weiterlesen ...

Geschichtswerkstatt & Stadtteilarchiv

Die Lindener Geschichtswerkstatt im Freizeitheim Linden Stadtteil-Archiv zur Stadtgeschichte Linden Eine Kooperation vom Freizeitheim Linden der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN, Quartier e.V. und der Otto Brenner Akademie – Treffpunkt der Generationen e.V.. Postanschrift: Lindener Geschichts-Werkstatt Freizeitheim Linden Windheimstraße 4 30451 Hannover Besichtigung Die Geschichtswerkstatt mit Stadtteilarchiv im Freizeitheim Linden ist bis auf Weiteres nur montags … weiterlesen …

weiterlesen ...

Das ehemalige Contigelände

Limmer Vereine Geschichte Ein neues Wohngebiet entsteht Im hannoverschen Stadtteil Limmer, auf dem früheren Firmengelände der Continental AG „Conti Limmer“ an der Wunstorfer Straße wurden viele Jahre Reifen und andere Produkte aus Gummi hergestellt. Hier soll auf rund 23 Hektar die Wasserstadt Limmer entstehen. Ein Wohngebiet für mehrere tausend Bewohner. Contigelände Limmer ein Eldorado für … weiterlesen …

weiterlesen ...

Limmer – Stadtteil von Hannover

Hier beginnt Limmer

Der Hannoversche Stadtteil Limmer hat in den vergangenen Jahren eine deutliche Wandlung erlebt. Von einem eher verschlafenen zu einem pulsierenden Stadtteil, der in der Außenansicht deutlich gewonnen hat. In Limmer wohnen derzeit etwa 6200 Einwohner, durch ein neues Wohngebiet auf dem ehemaligen Contigelände, der künftigen Wasserstadt Limmer und weitere Neubauten wird diese Zahl künftig noch … weiterlesen …

weiterlesen ...

Linden-Nord

Blick auf Linden-Nord

Am lebhaftesten ist es in Linden-Nord rund um die Limmerstraße, der Hauptachse des Stadtteils. Entlang der Straße gibt es viele Kneipen, Cafés, Läden und Kioske sowie das 1908 gegründete Apollokino der Familie ter Horst – das älteste Vorstadtkino Deutschlands.

weiterlesen ...

Linden-Mitte

Das Herz von Linden-Mitte der Lindener Marktplatz

In Linden-Mitte ist rund um den Lindener Marktplatz das gut bürgerliche Zentrum der ehemaligen Stadt Linden angesiedelt. Linden-Mitte erstreckt sich vom Schwarzen Bär bis zum Lindener Berg.

weiterlesen ...

Linden-Süd

Franzplatz in Linden-Süd

Die Deisterstraße verbindet Linden-Mitte mit Linden-Süd. Die Straße fungiert als Pendant zur Limmerstraße in Linden-Nord. Neben Geschäften für den tägliche Badarf finden sich hier der Kulturpalast Linden und nette Lokale. Das Ganze wird gepaart mit günstigen Wohnungen und mediterraner Lebensart.

weiterlesen ...

Ihmeufer

Ihme, Leine oder was? Falls dies manchem noch unklar sein sollte, hier ein kleiner Gewässerführer für Hannover-Linden. Ihmeufer Bilder Links Stadtplan Hannover liegt an der Leine, das weiß jeder in der Landeshauptstadt. Zwischen Hannover und Linden fließt aber nicht nur die Leine. Bis zum Zusammenfluss am Weddingenufer ist der Grenzfluss die Ihme. Die Ihme kommt … weiterlesen …

weiterlesen ...

Faustgelände vorgestellt

Der aufrechte Gang

Wer schon einmal eine Veranstaltung auf dem FAUST-Gelände in Linden-Nord besucht hat, der wird sich vielleicht über die dortigen Gebäudenamen gewundert haben: Bettfedernfabrik, Warenannahme oder 60er Jahre-Halle. Das klingt so gar nicht nach Musik, Kunst und Literatur – das klingt nach Maloche, Schweiß und altem Gebälk.

weiterlesen ...

Ahrbergviertel vorgestellt

Ahrberg-Viertel

Die alten Gemäuer des Ahrbergviertel mit einer vergangenen rauen Fabrikzeit haben sich verkleidet. Sie wurden geschminkt und ausgeweidet. Es fällt schwer, sie wiederzuerkennen. Das Fabrikgelände zwischen Deisterkreisel, Charlotten- und Haspelmathstraße im Stadtteil Linden-Süd hält gefangen – gefangen in der Zeit. Ahrbergviertel Info Bilder Links Stadtplan Von 1998 bis 2000 wurde von der Architektengemeinschaft agsta aus … weiterlesen …

weiterlesen ...