Aktionsbündnis „Linden gegen Nazis“ gegründet!

Über50 Menschen, darunter viele Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen,Parteien, Stiftungen und Initiativen aus Linden, nahmen am 24.09.2008an der konstituierenden Sitzung des „Aktionsbündnis Linden gegen Nazis“teil. Das Bündnis gründete sich anlässlich des von Neonazisangekündigten Aufmarsches am 1. Mai 2009 durch Hannover und Linden.BeimLindener Aktionsbündnis war es Konsens, dass mit leidenschaftlichenEngagement verhindert werden soll, dass Neonazis durch … weiterlesen …

weiterlesen ...

Erstes Treffen des Aktionsbündnisses gegen den Naziaufmarsch

Der Sachstand: Für den 1. Mai 2009 haben NeoNazis aus Celle eine Demonstrationsroute durch Hannover angemeldet. Sie führt vom ZOB über Steintor und Königsworther Platz in Richtung Küchengarten und danach am Klagesmarkt vorbei zurück zum Bahnhof. Das Motto dieser Varanstaltung heißt  „Schluss mit Verarmung, Überfremdung und Meinungsdiktatur – Nationaler Sozialismus jetzt!“. Wer sich ein Bild … weiterlesen …

weiterlesen ...

„Am 1. Mai ist Linden dicht für Nazis!“

Zu dem geplanten Naziaufmarsch am 1. Mai 2009 erklärt der Gruppenvorsitzende der Hannoverschen Linken Luk List: „Es ist gut, dass durch alle demokratischen Parteien ein Ruck der Empörung geht. Empörung allein reicht aber leider nicht aus, um den Aufmarsch der Faschisten zu verhindern. „Die Hannoversche Linke unterstützt das Vorhaben des DGB ein gesellschaftlich möglichst breites … weiterlesen …

weiterlesen ...

Lindener Aktionsbündnis gegen Nazis“

Am 1. Mai 2009 haben Neonazis einen Aufmarsch auf dem Klagesmarkt angemeldet, der dann nach Linden über die Limmerstraße führen soll. Die Nazis konnten noch nie in der Geschichte Lindens ohne Polizeischutz durch unseren Stadtteil marschieren und wir wollen auch zukünftig nicht, dass Neonazis und Rassisten durch unseren Stadtteil ziehen! Es wäre unerträglich, wenn es … weiterlesen …

weiterlesen ...

Bündnis gegen Neonazi-Demo

Bürger- und Stadtteilinitiativen in Linden haben gemeinsam mit der Linken ein Aktionsbündnis gegen die Neonazi-Demo am 1. Mai gegründet. Auf dem ersten Treffen am 24. September soll über geeignete Gegenmaßnahmen beraten werden. Die Fraktionsvorsitzenden DER LINKEN in derRegionsversammlung und im Rat der Landeshauptstadt, Stefan Müller undMichael Höntsch, haben sich am Wochenende ganz entschieden gegen dengeplanten … weiterlesen …

weiterlesen ...

NPD-Aufmarsch am 1. Mai verhindern!

Hannover ist bunt, nicht braun. Die Anmeldungder Demonstration der rechtsextremen NPD für den 1. Mai kommendenJahres in Hannover stößt bei Bündnis 90/Die Grünen auf absoluteAblehnung. "Die Neonazis versuchen immer wieder, den 1. Mai fürsich zu instrumentalisieren. Dies werden wir nicht dulden. Szenen wiein diesem Jahr in Hamburg dürfen wir in Hannover auf keinen Fallzulassen", sagt … weiterlesen …

weiterlesen ...

Nazidemo am 1. Mai auch in Linden ?

Die rechtsextreme Szene plant am 1. Mai 2009 am Klagesmarkt einen Aufmarsch. Dieser soll nach Presseberichten auch nach Linden führen. Die Konflikte sind dabei schon vorprogrammiert, da es sich hierbei um eine wohlkalkulierte Provokation gegenüber den Gewerkschaften handelt die Traditionell auf dem Klagesmarkt den Tag der Arbeit begehen. Auf der Route nach Linden trift der … weiterlesen …

weiterlesen ...