Aktualisierter Seniorenkompass 2020 – Wegweiser in sieben Sprachen

Seniorenkompass 2020Der von der AWO Region Hannover herausgegebene Seniorenkompass für Hannover liegt jetzt nach der 2013 Fassung in aktualisierter Form vor. Der mehrsprachige Ratgeber für ältere Menschen ist ein Wegweiser mit den Schwerpunkten

  • Rückkehr und Pendeln
  • Begegnung – aktiv im Stadtteil
  • Wohnen und Pflege im Alter
  • Wenn ich nicht mehr selbst entscheiden kann
  • Mit Vergesslichkeit fängt es an: Demenz und Alzheimer
  • Ansprechpartner und weitere wichtige Hilfen

Die Broschüre enthält alle gesetzlichen Änderungen und Neuerungen im Bereich Pflegeversicherung sowie von Institutionen und Ansprechpartner/innen.

„Viele Migrantinnen und Migranten brauchen eine muttersprachliche Hilfestellung und Beratung, wenn sie ihre Ansprüche auf Pflege und Versorgung geltend machen wollen“, sagt AWO Mitarbeiterin Sandra Lazeta-Markanovic. „Häufig sind sie der deutschen Sprache nicht in dem erforderlichen Umfang mächtig. Angebote, Anträge und Fragen müssten inhaltlich erfasst und verstanden werden, dies sei auch für deutsche Senioren häufig schon eine große Herausforderung. Der Seniorenkompass soll durch muttersprachliche Informationen den Zugang zu Angeboten und Hilfen im Alter und bei Krankheit erleichtern. „Unser Ziel ist es, Orientierungshilfe zu bieten und dadurch Teilhabe zu ermöglichen“.

Die Informationen im Seniorenkompass sind in deutscher, arabischer, bosnisch-kroatisch-serbischer, englischer, griechischer, russischer und türkischer Sprache verfasst. Die Auswahl der Sprachen orientiert sich an den statistisch ermittelten Bevölkerungsanteilen älterer Migrantinnen und Migranten in Hannover.

Der Seniorenkompass ist bei der AWO Seniorenarbeit unter www.awo-hannover.de sowie bei der Stadt Hannover und der Region Hannover als Onlineversion abrufbar. Für Punkt-Linden Leser steht dieser hier zum Download bereit.

nach oben