Vortrag: Caroline Herschel, maßgebende Frau der modernen Astronomie

Sternwarte Hannover
Sternwarte Hannover
Caroline Lucretia Herschel (1750-1848) aus Hannover entwickelte sich in den Jahren 1772 bis 1828 zu einer der maßgebendsten Frauen in der modernen Astronomie. Ihre Kindheit in Hannover und das Leben und Wirken zusammen mit ihrem Bruder Friedrich Wilhelm Herschel in England sind gut erforscht. Ihre persönliche Geschichte nach dem Tod Wilhelms im Jahr 1822 und ihre dadurch bedingte Rückkehr nach Hannover, zeigen jedoch im Vergleich zu ihren früheren Jahren einen Mangel an historischer Aufarbeitung.

Dies soll die Grundlage des folgenden Vortrags der Referentin Julia Kaufmann bilden, die sich mit ihren wissenschaftlichen Tätigkeiten ab 1822 bis zu ihrem Tod 1848 auseinandersetzt.

Caroline Lucretia Herschel starb 1848 ebenfalls in Hannover, unter anderem entdeckte sie mehrere Kometen. Sie und Ihr Bruder sind Namensgeber der Volkssternwarte Geschwister Herschel Hannover e.V., die Betreiber der Sternwarte auf dem Lindener Berg sind. Mehr Informationen über die Geschwister Herschel.

Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei, eine Spende wird gerne gesehen.

Bildnachweis: Achim Brandau

nach oben