So fahren Busse und Bahnen zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

An den Weihnachtsfeiertagen 2019 fahren die Busse und Bahnen im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) nach geänderten Fahrplänen. Auch zu Silvester und Neujahr gelten gesonderte Fahrpläne.

Heiligabend

Üstra Weihnachten 2019 und zum JahreswechselAn Heiligabend, Dienstag, 24. Dezember, fahren bis 12:00 Uhr alle Stadtbahnen der ÜSTRA nach dem Samstagsfahrplan. Zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr fahren alle Stadtbahnlinien viertelstündlich. Einzige Ausnahme ist die Linie 10, die in dieser Zeit wie samstags üblich alle 10 Minuten verkehrt. Zwischen 17:00 Uhr und 00:45 Uhr fahren alle Stadtbahnlinien halbstündlich.

Die ÜSTRA Buslinien fahren bis 12:00 Uhr ebenfalls nach dem Samstagsfahrplan. Danach verkehren die Busse angepasst an die Stadtbahnlinien im 15-, 30- oder 60-Minuten-Takt. Einzige Ausnahmen: Die Linie 122 fährt ab ca. 19:00 Uhr nur zwischen Vier Grenzen und Meierwiesen und die Linie 470 fährt ab ca. 19:00 Uhr nur zwischen Bf./Langenhagen-Mitte und Flughafen.

Die regiobus Linien verkehren an Heiligabend zunächst nach dem Samstagsfahrplan. Die letzten Fahrten auf vielen regiobus Linien finden allerdings sowohl im Bus- als auch im Ruftaxi- und Anrufsammeltaxi (AST)-Verkehr bereits gegen 18:00 Uhr statt. Ausgenommen davon sind die sprintH Linien 300, 500, 700.

Der Nachtsternverkehr von ÜSTRA und DB Regio sowie die regiobus Nachtliner und die Ruftaxis/ASTs sind in der Nacht vom 24. Dezember auf den 25. Dezember nicht im Einsatz.

1. und 2. Weihnachtsfeiertag

Am 25. und 26. Dezember sind alle Busse, Bahnen und Züge im Verkehrsgebiet des GVH nach dem Sonntagsfahrplan im Einsatz. In der Nacht vom 1. auf den 2. Weihnachtsfeiertag richten sowohl die ÜSTRA als auch die DB Regio einen zusätzlichen Nachtsternverkehr ein. Dieser fährt nach den gängigen Abfahrtszeiten des Nachtsternverkehrs wie in den Nächten von Samstag auf Sonntag. Auch die regiobus Nachtliner sowie die Ruftaxis/ASTs in der Nacht von Mittwoch, 25. Dezember, auf Donnerstag, 26. Dezember.

Silvester

Am Dienstag, 31. Dezember, fahren die regiobus Linien wie an einem Samstag. In der Silvesternacht verkehren alle regiobus Nachtliner und Ruftaxis/ASTs nach dem regulären Fahrplan für Wochenendnächte. Die Fahrten der Nachtliner N43, N62 und N63 werden allerdings an die geänderten Stadtbahn-Fahrzeiten angepasst.

Bei den regiobus Linien 360, 365, 410, 430, 510, 532, 560 und 561 werden einzelne Fahrten an den geänderten Stadtbahntakt angepasst, um die Anschlüsse zu sichern.

Die Stadtbahnen fahren an Silvester, Dienstag, 31. Dezember, nach dem Samstagsfahrplan. In der Zeit von 20:45 Uhr bis 04:45 Uhr des Folgetags fahren alle Linien halbstündlich, wie im Nachtsternverkehr üblich. Das bedeutet:

  • jeweils zur Minute 15 und 45: Linien 1, 4, 7 und 11
  • jeweils zur Minute 30 und 00: Linien 3, 5, 6 und 9

Hierbei gelten folgende Ausnahmen:

Linien 2/8 (ebenfalls halbstündlich):

  • von 21:00 Uhr bis 00:30 Uhr als Y-Verkehr zwischen Alte Heide und Rethen bzw. Messe/Nord
  • von 01:00 Uhr bis 04:30 Uhr als Linienverbund 2/8 zwischen Alte Heide und Messe/Nord

Linie 10:

  • von 20:45 Uhr bis 01:00 Uhr viertelstündlich auf dem oberirdischen Regelfahrweg
  • von 01:15 Uhr bis 04:45 Uhr halbstündlich wie im Nachtsternverkehr auf der Tunnelstrecke über Glocksee, Goetheplatz, Humboldtstraße, Waterloo, Kröpcke, Hauptbahnhof.

Linie 11 und Linie 5:

  • Die Linie 11 verkehrt nur bis ca. 01:00 Uhr (wie an Samstagen)
  • Als Zusatzangebot für Besucher der Silvesterparty in der Stadthalle verkehrt ab ca. 01:30 Uhr die Linie 5 von Anderten kommend halbstündlich über Hannover Congress Centrum nach Stöcken.

Die Busse der ÜSTRA fahren in der Zeit von 20:30 Uhr bis 23:00 Uhr in Anpassung an den Stadtbahnverkehr, damit die Anschlussmöglichkeiten zwischen Bus und Bahn eingehalten werden.

Im Nachtsternverkehr werden außerdem folgende Fahrten angeboten:
Linie 100/200 (halbstündlich):

Linie 120 (halbstündlich):

  • ab Aegidientorplatz 00:58 Uhr bis 03:28 Uhr
  • ab Ahlem 00:30 Uhr bis 04:00 Uhr

Linie 121/128 (halbstündlich):

  • ab Peiner Straße in Richtung Hauptbahnhof/ZOB 00:33 Uhr bis 04:03 Uhr
  • ab Hauptbahnhof/ZOB in Richtung Peiner Straße 00:58 Uhr bis 03:58 Uhr

Linie 124/127 (halbstündlich):

  • ab Pferdeturm in Richtung Stadtfriedhof Misburg 01:26 Uhr bis 03:56 Uhr
  • ab Stadtfriedhof Misburg in Richtung Pferdeturm 01:38 Uhr bis 04:08 Uhr

Linie 390:

  • ab Sehnde/Schulzentrum in Richtung Gleidingen/Orpheusweg: 00:43 Uhr, 01:42 Uhr, 02:42 Uhr
  • ab Gleidingen/Orpheusweg in Richtung Sehnde/Schulzentrum: 01:19 Uhr, 02:19 Uhr, 03:19 Uhr

Neujahr

Am ersten Tag des neuen Jahres sind alle Busse, Bahnen und Züge im Verkehrsgebiet des GVH nach dem Sonntagsfahrplan im Einsatz.

Mitnahmeregelung der GVH MobilCards

Übrigens: Die Mitnahmeregelung der GVH MobilCard (ab 01.01.2020 Monatskarten) gilt auch an Heiligabend und Silvester ganztägig – unabhängig davon, ob die Tage auf das Wochenende fallen oder nicht. Sie gilt für die Mitnahme eines weiteren Erwachsenen und drei Kindern bzw. Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren. Anstelle einer Person kann auch ein Hund mitgenommen werden. Für Besitzer der MobilCard S gilt, dass alle mitgenommenen Personen ebenfalls im Besitz einer Region-S-Karte sein müssen.

Zu allen Tarif- oder Fahrplanfragen erhalten Fahrgäste generell telefonisch unter der GVH Hotline: 0511 590-9000 Auskunft. Im Internet sind die aktuell gültigen Fahrpläne unter gvh.de oder efa.de abrufbar.

Bildnachweis: Achim Brandau

nach oben