Neuigkeiten rund um das Godehardistift – Ein Fünkchen Hoffnung

Protestmarsch zum Erhalt des Godehardistiftes
Protestmarsch zum Erhalt des Godehardistiftes
Nachdem der Betreiber des Seniorenzentrums Godehardistift, das Evangelischen Johannesstifts in Berlin, angekündigt hatte das Seniorenzentrum an der Posthornstraße zum Jahresende 2019 zu schließen, sind viele Stimmen im Stadtteil laut geworden. Neben Politikern aus Bezirks- und Stadtrat hat sich auch eine Godehardi-Initiativgruppe gebildet. Deren Ziel: Der Betreiber und die Stadt Hannover müssen dafür Sorge tragen, das Seniorenzentrum Godehardistift am bisherigen Standort und mit unverminderter Bewohnerzahl zu erhalten. Unter anderen gab es eine Protestdemo und Kundgebung am Lindener Markt.

Heute konnte die Gruppe erste Erfolgsmeldungen kommunizieren:

  • Am 7. Mai hat unsere Initiativgruppe zusammen mit dem Heimbetreiber eine Reihe von möglichen Neubau-Grundstücken in Linden-Mitte / Linden-Süd besichtigt – ein von der Stadt vorgeschlagenes Grundstück hielten allen Beteiligten für geeignet.
  • Der Heimbetreiber hat zusammen mit seinem Architekten dieses Grundstück am 15. Mai erneut besucht; beide halten dieses Grundstück für gut geeignet und haben großes Interesse, dort den Godehardi-Neubau zu realisieren.
  • Der Heimbetreiber wird jetzt mit der Stadt konkrete Gespräche über das Grundstück und die Neubau-Planung führen. Von der Stadtverwaltung wurde die zuständige Ansprechpartnerin benannt und wir haben mittlerweile und zu unserer großen Freude das Gefühl, dass beide Seiten aktiv an einer Lösung für das Godehardi zusammenarbeiten wollen.

Trotz das es nun ein kleines Fünkchen Hoffnung gibt, will die Initiative weiterhin aktiv bleiben und bittet alle bisherigen Unterstützer, auch die kommenden Aktivitäten zu unterstützen.

Weitere Unterstützung wird gesucht

Am kommenden Samstag, 25.05.2019 soll es ein Infostand am Lindener Markt geben. Zusätzlich soll in Zusammenarbeit mit der Heimleitung das Cafe und der Friseur im Godehardistift in Kürze, teilweise auf ehrenamtlicher Basis, wieder eröffnet werden. Dafür werden noch Unterstützer/innen gesucht, die beim Betrieb des Cafe’s mithelfen. Auch kann weiterhin die Petition zum Erhalt des Godehardistift unterzeichnet werden.

Bildnachweis: Achim Brandau

nach oben