Gedenkveranstaltungen: Befreiung vom Faschismus – Ende des 2. Weltkrieges

Fössefeldfriedhof

Fössefeldfriedhof

9.5.2012 (Mittwoch) um 17 Uhr: Gedenken an die Wehrmachtsdeserteure auf dem Fössefeldfriedhof in Limmer

Fössefeldfriedhof, Friedhofstraße 3, 30453 Hannover:

Auf dem Fössefeldfriedhof sind 43 hingerichtete und 22 durch Suizid verstorbene Wehrmachtssoldaten beerdigt. Der Öffentlichkeit ist dies bisher kaum bekannt.

Gedenken mit Beiträgen von Rolf Wernstedt (Nds. Vorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge), Hartmut Tölle (DGB-Vorsitzender Niedersachsen/Bremen/Sachsen-Anhalt), Rainer Grube (Bezirksbürgermeister Linden/Limmer), Egon Kuhn (Otto Brenner Akademie), Jonny Peter (Otto Brenner Akademie) und SJD Die Falken Hannover

10.5.2012 (Donnerstag) um 19 Uhr: Franz Nause -Widerstandskämpfer aus Limmer

Vortrag und Lesung von Jonny Peter und Jens Matthaei (Quartiere.V.)

Franz Nause (1903 – 1943) war ein politisch aktiver Sozialdemokrat in der Weimarer Republik und gehörte im Nationalsozialismus der sozialdemokratischen Widerstandsorganisation „Sozialistische Front“ an. 1936 wurde er verhaftet, 1943 starb er nach langem Leiden im Zuchthaus Brandenburg-Görden

Geschichtswerkstatt im Freizeitheim Linden der Otto Brenner Akademie,

Freizeitheim Linden, Fred Grube Platz 1, 30451 Hannover (Linden-Nord)

Geschichtswerkstatt im Freizeitheim Linden der Otto Brenner Akademie in Zusammenarbeit mit SJD Die Falken Hannover/ Arbeitskreis Erich Lindstaedt und Quartier e.V. in Kooperation mit dem Fachbereich Bildung und Qualifizierung der Landeshauptstadt Hannover