Senioren und Kinder inszenieren gemeinsam ein Theaterstück

Das Theaterprojekt des Arbeitskreises „Alt & Jung“, welches seit1990 besteht hat sich zur Aufgabe gemacht, zwei Gruppen des Stadtteils Linden, Senioren und Kinder, welche selten aufeinander treffen, zusammenzuführen. Einmal im Jahr arbeiten die Mitglieder des Arbeitskreises mit den Senioren und Schüler/innen an einem gemeinsamen Theaterprojekt. Abseits des alltäglichen bietet sich dabei für alle die Möglichkeit, sich näher kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus finden während des ganzen Jahres gemeinsame Treffen und Ausflüge statt. Im Rahmen dieser Aktivitäten entstehen wie von selbst gegenseitiges Verständnis und Vertrauen.

Gruppenbild
Apotheke
In Aktion
Pause

Im diesjährigen Theaterstück arbeiten die Senioren der Theatergruppe „Alt & Jung“ mit den Bewohner/innen des AWO Seniorenzentrums Ihme-Ufer und den Kindern der Klasse 3b der Albert-Schweitzer-Schule zusammen. Gemeinsam inszenieren sie dieses Mal unter dem Motto „Von Giftmischern und Quacksalbern“ das Theaterstück selbst, ein Drehbuch wird bei diesem generationsübergreifenden Projekt nicht benötigt. Unter der Leitung von Dipl. Theaterpädagoge Loek Grobben und Jutta Looff von der Theatergruppe „Alt & Jung“, Rafael dela Hera und Florian Olaru vom AWO Seniorenzentrum Ihme-Ufer sowie Petra Wachowiak, Stella Herbert und Irmgard Köneke von der Albert-Schweitzer-Schule proben die Senioren und Schüler/innen zwei Wochen lang im Freizeitheim Linden, um an der Premiere, welche am 16.November 2010 um 16:00 Uhr dort stattfindet ein humor- und fantasievolles Theaterstück zu präsentieren. Zuschauer/innen sind herzlich willkommen!

AWO Wohnen & Pflegen gGmbH
Seniorenzentrum Ihme-Ufer

www.awo-wup.de