Lesenetzwerk Hannover lädt ein zum Bilderbuch-Sonntag im Pavillon

Bundesweit arbeiten für das Projekt“Lesestart“ mehrere Partner zusammen, unter anderem die Stiftung Lesen, Kinderärzte und Bibliotheken. In Hannover war der Auftakt zum“Lesestart“ am 1. Februar 2009. Rund 20 Kinderärzte verteilten Lesesets im Rahmen der Untersuchung U6; zusätzlich erhielten die Eltern eine von Ingo Siegner gestaltete Infopostkarte. Der erste Bilderbuchsonntag und die darauf folgende Informationskampagne stießen bei den Eltern auf großes Interesse. AWO und Stadtteilbibliotheken bieten mittlerweile in sechs Stadtteilbibliotheken unter dem Motto „Babys in der Bibliothek „gut besuchte Eltern-Kind-Gruppen an.

„Ich freue mich sehr, dass die Angebote im Rahmen der Aktion Lesestart Hannover von den Eltern so gut angenommen werden und es gelungen ist, erneut mit den Partnern des Lesenetzwerkes Hannover einen Bilderbuchsonntag auf die Beine zu stellen“, so Dr.Carola Schelle-Wolff, Direktorin der Stadtbibliothek Hannover.

„Lesestart Hannover“ wird getragen vom Lesenetzwerk Hannover, das die Stadtbibliothek Hannover koordiniert. Folgende Partner sind an der Aktion beteiligt: Stadtbibliothek Hannover, Projektstelle Sprachförderung der Landeshauptstadt Hannover,Elternbildungsprogramm Rucksack, Akademie für Leseförderung der Stiftung Lesen, Evangelische Büchereiarbeit, AWO-Familienbildung, Alice-Salomon-Schule, Buchhandlungen Sternschnuppe, Bücherwurm, Lehmanns und Leuenhagen & Paris, die Fachbereiche Jugend und Familie sowie Bildung und Qualifizierung der Landeshauptstadt Hannoverund die Erzieherin Petra Pfahl-Scholz.