Wurde Abgesagt!!! – Bombenräumung in Linden-Süd

Für den Personentransport in die Sammelstelle wird ein kostenloser Busverkehr eingerichtet. An den folgenden Haltestellen können Personen zusteigen:

  • Falkenstr. / Posthornstr.
  • Deisterstr. / Falkenstr.
  • Ricklinger Str. / Auestr.
  • Ritter-Brüning-Str. / Allerweg
  • Ritter-Brüning-Str. / Stadionbrücke
  • Ricklinger Stadtweg / Höhe Bf. Linden
  • Göttinger Str. / Strousbergstr.
  • Göttinger Str. / Wesselstr.
  • Göttinger Str. / Haspelmathstr.
  • Bornumer Str. / Sporlederweg
  • IGS Linden (Sporthallen)

Die Busse sind mit der Anzeige „Evakuierungsfahrt“ gekennzeichnet.

Gehbehinderte Menschen können unter der Rufnummer19222 einen Krankentransport anfordern. Diese Transporte sollten rechtzeitig angemeldet werden, damit die notwendigen Fahrzeuge bereitgestellt werden.

Die Evakuierung des Altenheims Godehardistift erfolgt ebenfalls am Sonntag, 31.10.2010. Alle Bewohner werden im Altenzentrum St.Martinshof, Hannoversche Str. 118, untergebracht. Die Bewohner der drei Einrichtungen der Lebenshilfe kommen in der Sammelstelle IGS Linden unter.

Die Planungen sehen vor, dass gegen 13:00 Uhr mit der Entschärfung begonnen werden kann. Voraussichtlich gegen 15:00 Uhr sollen alle Maßnahmen abgeschlossen sein. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich dieser Zeitpunkt aufgrund unvorhersehbarer Maßnahmen auch noch erheblich verschieben kann.

Dieim Sicherheitsbereich lebenden Menschen werden in den nächsten Tagen umfangreich informiert. Alle Haushalte erhalten mehrsprachige Informationsblätter (deutsch, englisch, türkisch und spanisch). Ein Bürgertelefon steht unter der Rufnummer 0800/ 7 31 31 31 zu den folgenden Zeiten zur Verfügung:

  • Freitag, 29.10.2010 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Samstag, 30.10.2010 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Sonntag, 31.10.2010 von 07:00 Uhr bis zum Abschluss aller Maßnahmen.

Aktuelle Informationen sind auch unterwww.feuerwehr-hannover.deverfügbar. Am 31.10.2010 informieren wir zusätzlich über Rundfunkdurchsagen.

nach oben