Polizei codiert Fahrräder in der Gartenallee

Polizeiinspektion West

Polizeiinspektion West

Mit Beginn der schönen Jahreszeit werden im Bereich der Polizeiinspektion West wieder vermehrt Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrerunterwegs sein. Daher können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Fahrrad informieren und diese codieren lassen.

Um „Langfingern“ den Diebstahl von Fahrrädern zu erschweren, sollen möglichst viele Räder mit entsprechenden Buchstaben- und Ziffernfolgen versehen werden. Dieser, auf den Fahrradrahmen gestanzte Code, soll Täter abschrecken, einen Diebstahl zu begehen und es der Polizei zudem erleichtern bei aufgefunden Fahrrädern den rechtmäßigen Eigentümer zu ermitteln. Auch bei Kontrollen des Rades durch die Polizei kann zweifelsfreifestgestellt werden, ob auf dem „Drahtesel“ auch wirklich der Eigner unterwegs ist. Kinderfahrräder sind von dieser Aktion ausgeschlossen.

Um interessierten Bürgerinnen und Bürgern unnötige Wartezeiten zu ersparen, wird um vorherige Terminabsprache bei der Wache der Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3915 gebeten. Zum Codieren ist ein gültiger Personalausweis und ein Eigentumsnachweis vorzulegen. Um längere Wartezeiten auszuschließen werden Räder nur nach vorheriger Terminabsprachecodiert.

Die Aktion findet auf dem Gelände der Polizeiinspektion West in der Gartenallee 14, 30449 Hannover an folgenden Terminen statt:

  • Montag, den 26.04.2010, von 10:00 bis 12:00 Uhr.
  • Mittwoch, den 28.04.2010, von 16:00 bis 18:00 Uhr.
  • Donnerstag, den 29.04.2010, von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Prävention Polizeiinspektion West

nach oben