Lesung mit Atmosphäre – Angela Laub und Max Lüthke (H)

Angela Laub

Aus übermäßigem Kaffeegenuss, Schlaflosigkeit und emotionalen Ausnahmezuständen destilliert sie dunkel bunte Lieder über das was verschwunden ist und das was bleibt, über Suchen und Wiederfinden, Zuhause- und Unterwegssein, Langzeitformel-Extra-Locken-Haarspray und Tage, die von außen an die Fensterscheibe gemalt sind.

Max Lüthke:

Jahrgang 1971 lebt und wirkt als freier Autor in Hannover. Er verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz an Lesungen und hat zudem mehrere Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. Zum Beispiel: „Unschöne Szenen“ in ‚Tore, Punkte, Leidenschaft‘, Edition Ponte Novu, 2004.

Bei dem Versuch, was Ernstes aufs Papier zu bringen,scheitert Max Lüthke nach eigenen Angaben jedes Mal. Darin ist aber keinesweg sein Handicap zu sehen, kommen dabei doch ganz großartig augenzwinkernde Geschichten heraus. Ob es der erfolglose Arbeitseifer versuch eines »semi-professionellen Schriftstellers«, die Belastungsnöte eines katergebeutelten Partygängers oder das vergebliche Buhlen zweier konkurrierender Möchtegern-Liebhaber ist: seinen Protagonisten verständnisvoll zugewandt, enttarnt der gebürtige Oldenburger in humorvollen Texten deren Lebenslagen und -lügen.

Die Reihe„cROSSIng the bridge“:

Am 10.4. startete mit cROSSIngthe bridge eine neue Veranstaltungsreihe in Hannover-Limmer. Der Name der Reihe steht sinnbildlich für die Unterquerung des Westschnellwegs, derdas eher gemütliche Limmer von Hannovers Szenestadtteil Linden trennt.Gleichzeitig beinhaltet cROSSIng the bridge auch den Ort, nämlich die Kaffeebar Rossi, strategisch günstiggelegen an der Straßenbahnhaltestelle „Wunstorfer Straße“, direktam Eingang zum Stadtteil Limmer.

DieInitiative limmer-x, bestehend aus den Hannoverschen Lesebühnenliteraten Tobias Kunze, Johannes Weigel und Kersten Flenter, hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur die Lindener unter der Schnellwegbrücke hindurch nach Limmer zu locken, sondern gleichzeitig auch den Limmeranern jeden2. Freitag im Monat einen kulturellen Leckerbissen der Extraklasse zu servieren.