Prominente Künstler und Politiker für den Erhalt der Bücherei Limmerstraße

Weitere prominente Künstler und Politiker wenden sich gegen die Büchereischließung und den Kulturabbau in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

So unterzeichneten unlängst der Rockn Roller Ted Herold, Panikrocker Udo Lindenberg, der Sänger Klaus Meine sowie der GitarristRudolf Schenker von den „Scorpions“ ebenso die Unterschriftenliste der Bürgerinitiative wie Kult-Diva Lilo Wanders und MinisterpräsidentChristian Wulff.

Matthias Wietzer (Mitbegründer der BI): „Die Solidarität der Bevölkerung in Stadt und Region ist großartig. Wir bedanken uns bei allen! Die Bewegung gegen die Büchereischließung reicht inzwischen bis Neuseeland und Rio de Janeiro.“

Harald Fitschen (BI, hannoverscher Maler): „Bücher sind Lebensmittel. Gemeinsam können wir unsere Bücherei noch retten. Yes,wie can!“

Am kommenden Donnerstag (11.12.) wird der hannoversche Kinder-und Jugendbuchautor Wolfram Hänel (Kurt-Morawietz-Literaturpreis der StadtHannover 2000) vor dem hannoverschen Rathaus die 20.001 teUnterschrift für die Bücherei Limmerstraße leisten.

Danach wird die Bürgerinitiative dem Kulturausschussvorsitzenden Lothar Schlieckau (Bündnisgrüne) die Originalunterschriften zur Weiterleitung an Oberbürgermeister Weil überreichen (14.30 – 15.00 Uhr, Rathaus/Trammplatz).

Bereits am Vorabend: Übergabe von 20.000 Unterschriften an Bezirksbürgermeisterin Knoke (SPD) in der Bezirksratssitzung (Saal der St. Nikolai-Gemeinde in Limmer/ Sackmannstraße; Treffpunkt: 10.12.,18.30 Uhr).