Polizeiinspektion West zieht in den Linden-Park

Die neue Inspektion an der Blumenauer Straße, im Bereich der Hausnummern 4-6, wird 3690  Quadratmeter an Hauptnutz-, Neben- und Funktionsflächen belegen. Der Mietvertrag wurde für 20 Jahre zuzüglich einer Verlängerungsoption geschlossen.

„Die Unterzeichnung des Vertrags mit der Polizei ist ein wichtiger Schritt für den Linden-Park, von der ein positives Signal ausgeht“, so Matthias Heß, Projektleiter der Carlyle Group. „Die Polizeiinspektion wird dazu beitragen, dass sich die Menschen hier noch sicherer fühlen. Der Umzug der Polizei wird den Standort des Linden-Parks zusätzlich aufwerten“,so Heß weiter.

Polizeipräsident Uwe Binias ist davon überzeugt, dass mit dem Umzug die Arbeitsabläufe erheblich vereinfacht würden, da sich die Inspektion zukünftig unter einem Dach befindet. Bislang war die Dienststelle auf mehrere Standorte verteilt. Insbesondere der Standort in der Gartenallee hat baulich nicht mehr den Ansprüchen einer Polizeidienststelle genügt. „Mit dem Umzug in den Linden-Park werden wir den Kolleginnen und Kollegen der Inspektion West moderne Diensträume anbieten können“, so Binias weiter.

Die Carlyle Group in Hannover

Der Linden-Park ist das erste Immobilienentwicklungsprojekt in Hannover, in das die Carlyle Group mit ihrem zweiten Immobilienfonds, dem Carlyle Europe Real Estate Partners II, investiert. Das Unternehmen hatte das Einkaufszentrum in Hannover-Linden im August 2006 erworben. Der Linden-Park an der Blumenauer Straße und Spinnereistraße beinhaltet auf insgesamt 116 000 Quadratmetern Büros, Fachmarkt-, Einzelhandels- und Wohnflächen.

Weitere Informationen unter:

www.linden-park.de

www.carlyle.com

PM: RAIKE Kommunikation GmbH

nach oben